Zwei Idee fürs Osterbasteln mit Kind

Der Osterhase versteckt schon bald seine bunten Eier im Garten, Zeit also fürs Osterbasteln mit Kindern. Wir haben in den letzten Wochen schon einige Bastelideen für Ostern mit euch geteilt, diese findest du übrigens in unserer Kategorie: Ostern. Heute habe ich ein Osternest für euch und dafür benötigt ihr nur zwei Blatt Papier und eine Klorolle. Wir haben diese kleine Osterüberraschung für die Kindergartentanten meiner Töchter gebastelt. Außerdem findest du ganz unten eine tolle Methode, um Ostereier ohne Eierfarben auch noch in letzter Minute zu färben. Los geht’s!

Ich mag die Zeit um Ostern besonders gerne: Die ersten Frühlingsblüten auf den Wiesen, die Sonnenstrahlen scheinen uns wärmend ins Gesicht und der Osterhase versteckt seine Eier im Garten. Unsere beiden Mädels wissen, dass der Osterhase die Kinder beschenkt – und für die Erwachsene basteln wir gemeinsam jedes Jahr eine schöne Überraschung.

Artikel Empfehlung: Tolle Hasentüten für das Osterfest

Dieses Jahr haben wir uns für eine Osterhenne bzw. einen Osterhahn entschieden. Diesen könnt ihr befüllen und verschenken – oder auch einfach als Osterdeko nutzen. Für dieses Osternest brauchen wir:

Bevor wir mit dem Osterbasteln mit den Kindern loslegen können, müssen wir die Druckvorlage (oben) ausdrucken. Dann können wir loslegen: Die beiden Seiten der Druckvorlage können unsere Kinder nach Lust uns Laune bemalen. Wir haben ganz unterschiedliche Varianten ausprobiert, die Ergebnisse siehst du oben: Einmal haben wir Wasserfarben genutzt, einmal Filzstifte und einmal bunte Stempel. Du könntest auch Acrylfarben und einen Kartoffelstempel nutzen. Die Möglichkeiten für dieses Osterbasteln sind unendlich!

Unserem Ostergeschenk haben wir noch einen besonderen Look verpasst, in dem wir grobes Salz auf die noch feuchten Deckfarben gestreut haben. Sobald unsere Hühner und Hähne dann getrocknet waren (mit einem Fön oder auf der Heizung geht es übrigens ganz schnell, wenn eure Kinder auch so ungeduldig sind!) konnten wir mit unser Osterbasteln fortfahren.

Artikel Empfehlung: Unsere Osterüberraschung für die Großeltern

Damit aus unserem Huhn nun ein Osternest wird, benötigen wir die Klorolle. Darauf kleben wir, erst auf einer Seite, dann auf der anderen, die ausgeschnittenen Hühner. ACHTUNG! Dabei soll die Klorolle oben mit dem Rand (Rücken) des Hühnchens bündig abschließen!

Osterbasteln mit Kindern macht Spaß!

Damit nun nichts unten aus unseren Osternestern fällt, klebe ich die beiden Laschen (siehe Foto oben) unten leicht übereinander. So entsteht ein Boden. Wenn ihr die Osterhühner als Osterdekoration verwendet möchtet, könnt ihre euch diese Schritte sparen. Nun ist unser Osterkörbchen auch schon fast fertig! Zum Schluss brauchen wir aber noch einmal den Klebestift.

Damit unsere gebastelten Osternestchen auch hübsch aussehen, kleben wir die beiden Hühner vorne am Kopf und hinten aufeinander. Jetzt ist unser kleines, einfaches Osternest fertig! Ich habe es für die pädagogischen Fachkräfte mit etwas Stroh, einem Daim-Schokoriegel und ein paar Maoam Kaubonbons gefüllt. Oben habe ich ein Ei in die Öffnung gelegt. Das hält sehr gut!

Artikel Empfehlung: Wir basteln ein kleines Osternest!

Hast du jetzt noch Lust darauf, die Eier für das Osternest mit deinen Kinder selber zu färben? Auch das ist ganz einfach und dafür benötigt du weder Lebensmittelfarbe, noch Eierfarben. Und so geht`s!

Ostereier färben in letzter Minute!

Für diese wunderschönen Ostereier brauchen wir auch nur 2 Zutaten und maximal 15 Minuten Zeit. Diese grauen Ostereier sind ganz natürlich und liegen mit ihrer Beton-Optik voll im Trend! Außerdem ist diese Art, Ostereier zu färben, ein tolles Experiment für die etwas älteren Kinder. Aber wie färben wir denn unsere Eier nun so ganz ohne Eierfarben? Wir brauchen dafür:

  • 1l roten Traubensaft
  • 1l Essig, rot oder weiß
  • weiße Eier
  • einen Topf und einen Herd

Für dieses tolle Färb-Experiment legen wir unsere ungekochten weißen Eier in einen großen Topf. Mit jeweils 1l Essig und Traubensaft (1:1) können wir etwa 12-15 Eier bedecken und färben. Sobald wir alle Eier und die beiden Flüssigkeiten in den Topf gegeben haben, kann es auch schon los gehen!

Hier gibts übrigens noch eine Idee für alle, die lieber galaktisch-bunte Ostereier färben würden:

Artikel Empfehlung: Ostereier färben mit Krepppapier

Ich erwärme die Flüssigkeit langsam, damit die Eier nicht platzen. Sobald unser Sud kocht, stelle ich die Eieruhr auf 5 Minuten und schalte den Herd etwas zurück auf niedrige Stufe. Bitte erschreckt nicht, wenn euer Saftsud beginnt, zu schäumen. Das ist völlig normal! Sollte es zu viel Schaum werden, kannst du auch etwas davon in ein Gefäß abschöpfen.

Am Sauerstoff oxidiert das Ei!

Nach den 5 Minuten habe ich die Eier vom Herd genommen und zum Färben noch etwa weitere 2 Minuten in der heißen Flüssigkeit belassen. Danach habe ich die Eier aus der Flüssigkeit genommen und damit beginnt auch schon der spannende, experimentelle Teil! 

Wenn wir nun die Eier aus der Flüssigkeiten nehmen, sehen sie im ersten Moment rosa. Wenn sie jedoch langsam antrocknen, verfärben sie sich am Sauerstoff durch Oxidation in ein wunderschönes natürliches Grau-Taupe. Absolut trendy, dieser Beton-Look! Und jedes Ei schaut anders aus und sieht immer leicht marmoriert aus. Einfach genial!

Nun könnt ihr die Eier so lassen oder mit Markern und Kreide verzieren. Ich wünsche dir und deiner Familie viel Spaß beim Nachmachen und ein wundervolles Osterfest!

5 Comments

  1. Die Eier sehen richtig gut aus-ich hätt mir nicht gedacht, dass da die Farbe so intensiv werden kann!
    Na zum Glück habe ich deinen Beitrag entdeckt bevor ich meine Eier gefärbt habe-somit hab ich nun einen neuen Plan und hoffe mal, dass meiner Tochter das auch so Spaß macht 😀

    Viele Grüße
    Denise von
    http://www.lovefashionandlife.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.