Unsere Namensetiketten von Ludilabel

Der Kindergarten steht wieder kurz bevor – am 5. September ist es heuer wieder soweit und es startet die tolle Kindergartenzeit. Das war für mich ein Grund nachzuschauen, ob ich denn vom letzten Jahr noch genügend kleine und große Namensetiketten übrig habe. Denn auch in diesem Jahr wurden wir gebeten, alle Hausschuhe und die Wechselkleidung des Kindes mit Namen zu versehen. Verständlich, wenn man bedenkt, dass in einer großen Gruppe auch mal zwei Kids die gleiche Jacke haben könnten.

Wir haben von den Stickern des Paketes, das wir im letzten Jahr bereits bestellt und genutzt haben, noch viele Etiketten übrig. Ich kann also schon mal feststellen, dass man mit einem Grundpaket (bei uns: Asilo nido Paket) wirklich lange hinkommt. Einzig die Etiketten für die Pantoffeln musste ich nachbestellen, da diese sich leider auf dem Filz nicht gut gehalten haben und immer mal wieder unten auf den Socken der großen Maus geklebt haben.

Ludilabel Namensetiketten ErfahrungenZum ersten Mal bin ich über eine Facebook-Add auf Ludilabel aufmerksam geworden. Was mich überzeugt hat und Ludilabels von anderen Konkurrenten abhebt, dazu später mehr.

 

Große Auswahl an Etiketten bei Ludilabel

Auf der Homepage ludilabel.it lassen sich so mit Hilfe eines ganz einfachen Etikettendesigners online Namensetiketten für Kinder selbst entwerfen. Es stehen aktuell 36 Ludilabel-Design, 17 Disney Pixar Designs und 5 Hello Kitty Designs zur Verfügung. Nach der Auswahl des gewünschten Designs folgt die Auswahl der Farbe. Diese ganz nicht ganz frei gewählt werden, jedoch stehen bei jedem Design eine Auswahl aus unterschiedlichen Einzelfarben und Farbgruppen zur Verfügung. Diese sind passend zum Design abgestimmt. Zu guter Letzt folgt die Auswahl der Schrift. Unten seht ihr nur eine kleine Auswahl der zur Verfügungen stehenden Designs und Farben.

ludilabel-riesige-auswahl-an-designs

Mir persönlich gefallen die fröhlichen Farben sehr gut, vor allem die Aufteilung in Gruppen – dass man auch die Möglichkeit hat, verschiedenfarbige Etiketten (nicht nur alle in einer Farbe) zu haben. Die fröhlichen Designs sind ganz individuell und haben Wiedererkennungswert, so weiß auch meine Tochter im Kindergarten ganz genau, welcher Becher, Jacke etc. ihr gehört. Nämlich jene mit den rosafarbenen Etiketten und der Hello Kitty mit der rosa Masche – Lesen kann sie nämlich noch nicht. Das war auch ein Grund dafür, warum ich mich für die Etiketten entschieden habe.ludilabel-etiketten-fuer-kinder

Besser als günstige Alternativen?

Andere Mamas gaben uns auch den Hinweis, wir könnten die Kleidung mit Wäsche-Edding mit den Initialen oder dem Spitznamen versehen. Mich hat diese Möglichkeit nicht überzeugt: Bei Initialen ist es nie ganz eindeutig, welches Kind denn nun gemeint ist und auch meine Tochter selbst erkennt Ihre Kleidung dann nicht. Etiketten sind einfach, schnell, haltbar und immer gut erkennbar! Das hat mich überzeugt! Weißes Papier beschriften und mit Klebestreifen aufkleben ginge natürlich auch, oder mit einem Etikettendrucker kleine Klebeetiketten ausdrucken – das geht auch mit einem Dymo Labeler. Aber das Bild ist ein schönes Plus und hilft Kinder, die noch nicht lesen können, Ihre Stifte, Becher usw. selbst zu erkennen. Und da wir nun schon das 2. Jahr mit den selben Etiketten kleben, hat sich auch das Set allemal gelohnt!ludilabel-sind-ihr-geld-wert

Wie ihr seht, ist das Preis-Leistungs-Verhältnis – meiner Meinung nach – bei Ludilabel am Besten. Für den angegebenen Preis bekomme ich dort am meisten Etiketten und die größte Auswahl. Außerdem war es mir besonders wichtig, dass die Textiletiketten auch bei 60° waschbar sind, da ich damit die PUL Überhosen unserer Stoffwindeln mit dem Namen versehe. Das ist bei Gutmarkiert nicht der Fall! Stickerkid bietet leider in Ihrem Set gar keine Textilaufkleber – nur Bügeletiketten. Ich mag die Textilaufkleber aber viel lieber, zum einen, weil diese viel schneller sind: Aufkleben und Fertig. Und zum Zweiten, weil ich zwar ein Bügeleisen habe, dieses aber so gut wie nie nutze. Ich kann mir also auch gut vorstellen, dass jemand gar kein Bügeleisen im Haus hat und somit von diesen Etiketten gar keinen Gebrauch machen kann!

Im Vergleich mit der Konkurrenz

Auch die Homepage von Ludilabel hat mich überzeugt. Sie ist einfach, sehr übersichtlich und nicht überfüllt (die von Stickerkid fand ich sehr überfüllt!). Auch der Designer von Ludilabel ist meiner Meinung nach am einfachsten in der Anwendung. Man wird Schritt für Schritt durch das Erstellen der Etiketten geführt, ohne erst über viele Seiten nach unten scrollen zu müssen (so der Fall bei gutmarkiert und Stickerkid). Der Etikettendesigner von Stickerkid hat mir gar nicht gefallen – er ist sehr unübersichtlich und bietet wenig Auswahl. Gutmarkiert ist für mein Empfinden viel zu überfüllt, zu viel Text, zwar einfacher aber unübersichtlicher Designer (auch keine so große Auswahl wie bei Ludilabel) und die ganze Homepage ist vollgeschrieben: Links über Links und noch mehr Links und Text. Auch hier also ein Punkt für Ludilabel.

Zu guter Letzt (neben der Waschbarkeit, Qualität, Auswahl und der Homepage selber) werden Ludilabel – Klebeetiketten in der EU herstellt und innerhalb von einem Tag kostenlos versendet. Das bietet kein anderer Anbieter, wenn nur ein Set bestellt wird. Ich kann also Ludilabel ohne Einschränkung weiterempfehlen!ludilabel namensetiketten für den kindergarten klebeetiketten

Unsere bisherigen Erfahrungen mit Ludilabel

Wie bereits erwähnt, ist das designen der Etiketten sehr einfach und die Bestellung ist schnell gemacht. Nach jedem Schritt konnte ich noch einmal genau nachprüfen, ob ich das richtige ausgewählt habe und ob mir das Set so gefällt (Vorschau immer rechts außen). Sobald ihr das Set in euren Warenkorb gelegt habt, habt ihr die Auswahl aus verschiedenen Optionen für:

✔ der Versand
✔ die Zahlung

Zahlen könnt ihr eure Bestellung bei Ludilabel mit Kreditkarte, Paypal oder mittels Überweisung. Auch beim Versand habt ihr die Auswahl zwischen kostenlosem Postversand (Versand innerhalb von 24 Stunden in einem Briefumschlag, sodass Ihr die Etiketten nicht irgendwo abholen müsst, sondern sie direkt zu euch nach Hause in den Briefkasten geliefert werden) oder Expressversand. Ich habe mich bei beiden Bestellungen jeweils für den normalen, kostenfreien Versand entschieden und die Etiketten waren innerhalb von 3 Werktagen bei mir zu Hause im Briefkasten.

Süß verpackt und gut sortiert!

Ganz oben auf dieser Seite sehr ihr, wie die Etiketten ankommen. Sie kommen nicht einzeln, sondern in einem süßen kleinen Heft. Gleich auf den ersten beiden Seiten finden wir eine kurze Anleitung zu den Etiketten und deren Verwendung: Auf was achten beim Anbringen? Wie funktionieren die Bügeletiketten? Wie wasche ich? etc. Die Etiketten selbst machen einen sehr guten und wertigen Eindruck und das kann ich nun – auch nach über einem Jahr der Nutzung – bestätigen.

ludilabel-etiketten-getestet

Links sehr ihr ein Bild einer Strumpfhose: Sie wurde bereits von meinen beiden Töchtern getragen und ist mittlerweile fast kaputt und löchrig, doch das Etikett ist immer noch da und noch sehr gut lesbar. Trotz vieler Wäschen! Außerdem ist – anders als bei Gutmarkiert beispielsweise – auf diesen Etiketten kein Logo des Herstellers angebracht.

Die Etiketten lassen sich ganz einfach aufkleben, halten sehr gut – lassen sich aber bei Bedarf rückstandslos wieder entfernen. Ich habe die Kleidung und die Windeln, ebenso wie die Becher für den Kindergarten, schon mehrmals in der Spül- und Waschmaschine und die Haltbarkeit ist immer noch sehr gut. Und wie bereits erwähnt, finde ich die Etiketten von Ludilabel am Schönsten – auch und vor allem die süßen Schuhaufkleber in Form eines Fußes (Kind erkennt, wo die große Zehe hin gehört und sie haben beide unterschiedliche Farben). Die Schuhetiketten von Stickerkid und gutmarkiert sind halbrund (Stickerkid) bzw. viereckig mit durchsichtiger Klebe-Schutzhülle drüber (Gutmarkiert): Mir gefallen diese leider nicht!

 

Urlaub oder Zoobesuch mit Ludilabel?

ludilabel-armband-kind-wiederfinden-sucharmband

Wir haben bei Ludilabel außerdem Namensarmbänder für unsere zwei Mädels bestellt, diese kommen demnächst bei unserem Urlaub zum Einsatz und wurden auch schon beim Museums- und Zoobesuch von uns eingeweiht. Das schöne an den Armbändern ist, dass man diese immer wieder verwenden kann!

Das Armband mit dem Namen und der Telefonnummer der Eltern hilft bei verlorenen Kindern bei der Identifizierung des Kindes und hilft auch dabei, die Eltern zu erreichen. Die Armbänder sind sehr stabil, wiederverwendbar und in tollen Motiven erhältlich (auch hier Ludilabel Motive, Disney Pixar und Hello Kitty). Selbstverständlich ist das Armband auch in der Weite verstellbar und passt sich so dem Umfang des Handgelenks des jeweiligen Kindes an. Ich kann die Armbänder bisher uneingeschränkt weiterempfehlen! 

Icons made by Zlatko Najdenovski from www.flaticon.com is licensed by CC 3.0 BY
Icons made by Freepik from www.flaticon.com is licensed by CC 3.0 BY

2 Comments

  1. Cool, ich hätte nicht gedacht, dass Gardaland auch schon etwas für unsere Kleinen ist. Da werden wir wohl mal in den Ferien dorthin fahren. Danke für den Tipp!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.