Minus Drei und die wilde Lucy – Die blöde Sache mit dem Ei

Wir sind schon eine ganze Weile Fans von Minus und seinem Haustier Lucy und so haben wir uns sehr gefreut, als  im Mai im cbj Verlag erschienen ist. Dieses Mal begleiten wir die beiden Charaktere auf ein ganz besonderes Abenteuer, denn im Hause Drei steht Familiennachwuchs an. Wie Minus darüber denkt und was das süße kleine Steinzeitmädchen Lucy dieses Mal ausheckt, das erfährst du jetzt. Viel Spaß!

Kinder lesen auf dem iPad oder dem eReader
© Minus Drei und die Wilde Lucy aus dem cbj Verlag

Das nun schon neunte Abenteuer von Minus Drei* beginnt damit, dass Minus eines schönen Tages etwas im Elternschlafzimmer entdeckt: Ein riesengroßes Ei, eingehüllt in einen buntgestrickten Eierwärmer. Unser Dino Minus ist nun kein kleiner Junge mehr und weiß ganz genau was das bedeutet: Alles ändert sich und bald werden Mama und Papa kaum noch Zeit für ihn haben.

* Der 4. Band der Reihe „Minus Drei und die wilde Lucy“. Es existieren bereits fünf Bände rund um Minus.

Die blöde Sache mit dem Ei!

Das macht Minus sehr traurig, doch niemand spricht mit ihm darüber und Minus malt sich unmögliche Dinge aus: Das Baby bekommt sein Zimmer. Er muss seine ganzen Spielsachen teilen. Seine Eltern haben keine Zeit mehr für ihn. Je mehr er darüber nachdenkt, umso trauriger wird er, was auch Lucy nicht unbemerkt bleibt. Also ergreift das kleine Steinzeitmädchen die Initiative und beschließt: Das Ei muss weg! Damit beginnt ein Abenteuer, dass noch ganz Farnheim auf Trapp halten wird. Denn irgendwann ist nicht nur das Ei spurlos verschwunden, sondern auch Frau Mesos Triceratops Topsi und Herrn Fossils Tyrannosaurus Rex T.R. sind unauffindbar. Haben wir es hier etwa mit einer Diebesbande zu tun? Das erfährst du in: 

Minus Drei und die wilde Lucy - Die blöde Sache mit dem Ei (Band 4)

Auch dieses Abenteuer von Minus Drei und seiner wilde Lucy von Autorin Ute Krause ist wieder sehr gelungen und eignet sich auch dieses Mal wieder zum Vorlesen und Selberlesen. In diesem Jahr ist unsere Große in die erste Klasse eingeschult und findet nun beim Vorlesen immer wieder Buchstaben, die sie schon kennt. Die Schrift ist dafür ideal: sehr einfach gehalten und schön groß. Auch die Illustrationen dürfen wir natürlich nicht außer Acht lassen, denn sie machen wirklich Lust zu Lesen und man kann sich das Geschehen noch besser vorstellen. Bevor ich unser endgültiges Fazit zum Buch abgebe, hier noch einmal alle Daten auf einen Blick:


von Ute Krause – erschienen bei cbj
ISBN: 978-3570175347
empfohlen ab 6 Jahren

Unser Fazit zu „Die blöde Sache mit dem Ei“

Man muß kein großer Dino-Fan sein, um die Abenteuer von Minus und seiner Lucy spannend zu finden. Dieses Mal wird ein besonderes Thema angesprochen, nämlich das Thema Geschwister, Liebe und Eifersucht. Somit eignet sich das Buch ganz besonders auch für Kinder, die bald einen Bruder oder eine kleine Schwester bekommen – aber natürlich nicht nur! Die Geschichte bietet auf 80 Seiten  jedem Leser jede Menge Gelegenheit zum mitfiebern und lachen. Übrigens können auch alle zum Buch greifen, die die früheren Abenteuer von Lucy und Minus nicht kennen. Doch ein Blick auf  lohnt sich allemal und so wissen auch alle, wer Lucy eigentlich ist, warum das Urzeitmädchen nicht spricht und nur gestikuliert und wie das kleine Mädchen zu Minus gekommen ist. Wir können dieses Buch – ebenso wie die restlichen Abenteuer – allen Eltern und Lesern ab 6 Jahren absolut weiterempfehlen.

– – – – – – – – 

Zur Transparenz für euch: Das eBook wurde uns von Randomhouse kostenlos für diese Rezension zur Verfügung gestellt. Du kannst dir aber sicher sein, dass ich hier unsere unabhängige, persönliche Meinung zum Buch wiedergebe. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.