Meilensteinkarten? Zu Besuch bei Zwoavau

Zwoavau ist junges Unternehmen in Südtirol. Die beiden MomPreneurs, Verena Tutzer und Verena Geiregger (Zwoa V-au) aus Gufidaun – Südtirol, hatten eine tolle Idee: Meilensteinkarten im Südtiroler Dialekt für werdende Mütter und frischgebackene Eltern. 2018 kamen die handgemachten „Meilnstoankortn“ in den Handel und wir haben die beiden jungen Mütter zum Interview getroffen. Viel Spaß!

Meilensteinkarten für die Schwangerschaft

Zwoavau | Meilensteinkarten im Südtiroler Dialekt

Im Februar 2018 sind eure ersten Meilensteinkarten für Neugeborene entstanden, die indessen nicht nur im Südtiroler Dialekt, sondern auch in italienischer Sprache erhältlich sind. Wie ist die Idee zu euren Zwoavau „Meilnstoankortn“ entstanden? 

Verena Tutzer: Ich gestalte die Fotoalben meiner Kinder noch auf die alte Weise: Ich drucke die Fotos aus, klebe sie ein, schreibe Texte dazu und füge auch Karten und andere Andenken bei. Bei meiner großen Tochter habe ich Meilensteinkarten in englischer Sprache benutzt. Während meiner zweiten Schwangerschaft war ich auf der Suche nach einer netten Alternative in deutscher Sprache. Dabei kam der Gedanke auf. Die Karten wollte ich ursprünglich nur für mich entwerfen, doch leider schaffte ich es zeitlich nicht, die Karten bis zur Geburt meines Sohnes fertig zu stellen.

Das Zwoavau Team Meilensteinkarten aus Suedtirol
Verena Geiregger links und Verena Tutzer rechts – Das Team hinter den Meilenstoankortn aus Südtirol

Was sind eigentlich Meilensteinkarten?

Meilensteinkarten helfen Eltern, die Kindheit Ihrer Kinder mit den wichtigste Etappen festzuhalten. Diese Möglichkeit bieten auch die Südtiroler Meilenstoankortn: Damit kannst du die wichtigsten Schritte deines Kindes in seinen ersten 3 Lebensjahren mit Bild und Text festhalten. Egal, ob für Instagram oder das private Fotoalbum. Die Sets von Zwoavau sind übrigens im Südtiroler Dialekt und auf Italienisch erhältlich.

Hast du die Meilenstoankortn selbst entworfen?

Ich habe damit begonnen. Gleichzeitig war ich auf der Suche nach einer Möglichkeit, meine „Meilnstoankortn“ drucken zu lassen. So kam meine Nachbarin Verena ins Spiel: Sie arbeitet schon seit einigen Jahren als Grafikerin in einer Druckerei – und ich bat sie um ein Angebot. Sie war neugierig auf mein Projekt und es entstand die Idee, die Meilensteinkarten gemeinsam anzugehen. Als Grafikerin kümmerte sich Verena in ihrer Freizeit um das richtige Design und den Druck. Anfang Februar diesen Jahres hielten wir dann den ersten Prototypen in unseren Händen.

Zwoavau Meilensteinkarten für Eltern aus Südtirol

Die liebevolle Verpackung der Meilenstoankortn werden gemeinsam von den beiden Verena’s händisch gefaltet und geklebt. Auch die Magneten der Boxen und die jeweiligen Buttons werden von den zwei selbst angebracht. Die Set’s sind in drei Farben erhältlich: In Rosa für Mädchen, Blau für Jungs und in einer neutralen, grauen Version.

Eine Unternehmensgründung ist nicht einfach; vor allem für Mütter. Wer hat euch bei der Gründung von Zwoavau unterstützt?

Verena Geiregger: Wir sind mit vielen Ideen im Kopf, aber mit wenig Budget gestartet. Im Februar haben wir eine kleine Menge an Sets gedruckt und einen Facebook- und Instagram-Account eröffnet. Für unser erstes Fotoshooting musste kurzerhand die damals erst zwei Wochen alte Rosa herhalten. Die ersten Anfragen kamen dann ziemlich schnell. Unsere Idee kam an. Mit laufenden Anfragen folgte der Schritt zur Gründung: Die Informationen dafür haben wir uns bei verschiedenen Südtiroler Anlaufstellen geholt. Dabei muss man sich einfach durchfragen und Zeit mitbringen.

Meilensteinkarten aus Suedtirol von Zwoavau

Die Meilenseinkarten von Zwoavau begleiten die Eltern nicht nur von der Geburt bis ins 3. Lebensjahr Ihres Kindes. Die neuen Meilnstoankorten schaffen schon früher bleibende Erinnerungen für werdende Elern: Vom positiven Schwangerschaftstest durch die gesamte Schwangerschaft.

Ihr habt das große Glück und habt euer Unternehmen zu Zweit aufgebaut: Macht ihr alles gemeinsam oder hat jeder von euch seine speziellen Aufgaben? 

Verena T.: Wir haben die meisten Aufgaben aufgeteilt. Verena G. kümmert sich um alle grafischen Arbeiten und um den Druck. Ich kümmere mich um die Kontaktaufnahmen und das Marketing, vor allem auf unseren Social-Media-Kanälen. Außerdem mache ich die Fotos für unsere Werbeauftritte. Wichtige Kundengespräche führen wir zusammen. Entscheidungen trifft keine von uns im Alleingang, wir sprechen immer alles ab und bisher konnten wir uns auch immer einigen. Nur die Boxen falten und kleben wir immer gemeinsam, wobei uns oft neue Ideen kommen.

Meilensteinkarten für die Schwangere aus Südtirol

Mit den Prototypen der Zwoavau Meilensteinkarten für die Schwangerschaft wurden vorab Fotoshootings gemacht. Für das deutschsprachige Schwangerschaftsset stand Silvia Gasser, die bekannte Foodbloggerin von Silvis LC Kuchl, Model. Diese Zusammenarbeit hat auch den Bekanntheitsgrad von Zwoavau gesteigert.

Nachdem eure ersten Meilensteinkarten auf den Markt so gut angekommen sind, habt ihr den Entschluss gefasst, Etappenkarten auch für Schwangere anzubieten. Wie kam es dazu? Möchtet ihr uns ein wenig über den Entstehungsprozess erzählen?

Verena T.: Die Idee zu den „Schwangerschafts-Meilnstoankortn“ war von Anfang an da und die Texte waren auch schon so gut wie fertig – nur das Design hat noch gefehlt. Gestartet sind wir deshalb mit dem Set für Babys und Kleinkinder, auch weil wir dachten, dass der Markt dafür größer wäre. Mit dem Budget aus dem Verkauf der ersten Sets, konnten wir uns dann den Druck der Schwangerschaft-Set’s leisten.

Verena G.: Verena hat mir die Texte geschickt und ich habe Zeichnungen dazu angefertigt. Die fertigen Grafiken haben wir gemeinsam besprochen, einiges geändert und hinzugefügt. Dann kamen die Farbproben und wir haben uns auf ein Design geeinigt. Die fertigen Karten kommen in die Boxen und werden an unsere Verkaufsstellen geliefert.

Zwoavau Neuigkeiten Glückwunschkarten made in Südtirol
Links kannst du die neuen Glückwunschkarten zur Geburt von Zwoavau – made in Südtirol – sehen.

Das klingt sehr spannend! Habt ihr denn schon weitere tolle Ideen, von denen ihr uns berichten möchtet? Welche Ziele habt ihr?

Verena G.: Unsere neuesten Kreationen sind Glückwunschkarten und Einzelkarten zu bestimmten Themen. Wir wurden oft nach diesen Karten gefragt, weil es einfach praktisch ist, wenn man das „Meilnstoankorten-Set“ gleich schon mit dem passenden Glückwunschkärtchen verschenken kann. Die Einzelkarten sind eine tolle Idee, um zukünftigen Großeltern oder Tanten und Onkels vom Nachwuchs zu erzählen. „Du wersch Oma“ oder „I werd groaßer Bruader“ sind eine tolle Ergänzung zu unseren Sets.

Verena T.: Unser großes Ziel ist es, dass unsere Produkte auf dem italienischen Markt Fuß fassen, denn dort sind die Meilensteinkarten noch völlig unbekannt. Wir sind gerade dabei Geschäftsbeziehungen aufzubauen und hoffen, dass unsere Produkte dann auch italienweit so gut ankommen wie in Südtirol.

Meilensteinkarten aus Südtirol Zwoavau 2V

Unsere Leser fragen sich nun bestimmt, wo sie die von euch gestalteten Meilensteinkarten erstehen können. Wo gibt’s die „Meilnstoankortn“ zu kaufen?

Unsere „Meilnstoankortn“ kann man entweder online auf SelberGmocht bestellen
 oder in folgenden Geschäften in Südtirol kaufen: Kinderwelt in Tscherms und Percha, Buchhandlung Weger in Brixen, Memento, Druck- und Geschenkeshop in Klobenstein und in den meisten Athesia-Filialen im Land.
 Wenn es neue Verkaufspunkte gibt, werden diese über unsere facebook-Seite bekannt gegeben. Wer sie liked, bleibt also auf dem Laufenden. Man kann uns natürlich auch persönlich über facebook, Instagram oder E-Mail kontaktieren oder direkt bei uns in Gufidaun (bitte nur auf Termin!) vorbeikommen.

Vielen Dank für das Gespräch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.