Kein Schatz für Zipfel

„Herbstzeit ist Lesezeit!“ – und in diesem Herbst kuscheln wir am allerliebsten zu Geister- und Gespenstergeschichten. "Kein Schatz für Zipfel" (Werbelink) ist eines dieser Bücher und stammt wie „Wer hat Angst vor dem schwarzen Gespenst“ aus der 10 kleine Burggespenster-Buchreihe. Was Zipfel, das kleinste der Gespenster, in diesem Abenteuer erlebt, das erzähle ich euch heute. Los geht’s!

Kinderbuch Tipp Gespester Geister Zipfel Orell Füssli

Letztens habe ich mit der großen Maus den Film "Casper" (Werbelink) angeschaut und schwelge seitdem  in Kindheitserinnerungen. Auch die Große findet Geister und Gespenster seitdem spannend und so lesen wir allabendlich ein Kapitel (von zehn Kapiteln) aus dem Buch „Kein Schatz für Zipfel“. Aber worum geht es dieses Mal?

Zipfel möchte reich werden!

Zipfel, ein kleines und noch sehr junges Burggespenst, lebt mit neun Freunden in der Scheune auf dem Burggelände. Eines Tages macht der kleine Zipfel einen Ausflug in die Stadt und sieht dort, dass Menschen sich alles kaufen können und das möchte Zipfel auch. Er möchte reich sein und einen eigenen Schatz haben! Die anderen Burggespenster, z.B. Lilli, die immer ihren Hund Chilli dabei hat und Marti mit seiner blauen Mütze und Balduin mit seiner roten Sammlertasche, können Zipfels Wunsch nicht nachvollziehen und sorgen sich um das kleine Gespenst. Doch das kleine Gespensterkind – noch nicht einmal 100 Jahre alt  – schlägt wütend alle Ratschläge in den Wind und zieht auf eigene Faust los, um sich seinen Schatz zu verdienen. Auf einer abenteuerlichen Reise können unsere Kinder beim Lesen mitfiebern: Schafft es Zipfel, viel Geld zu verdienen und reich zu werden? Welche trickreichen Wege lässt sich das kleine Gespenst einfallen? Viele Kinder können den Wunsch von Zipfel, sich alles kaufen zu können, bestimmt verstehen. Doch im Laufe der Geschichte erkennt das kleine Gespenst Zipfel, dass Geld verdienen harte Arbeit bedeutet und es gar nicht so einfach ist, sich seine Träume zu verwirklichen. Doch der Frustration folgt eine Erkenntnis: Manchmal liegt das wahre Glück näher, als man denkt!

Kein Schatz für Zipfel Kinderbuch Tipp

Mein Schatz!

Auch dieses Mal haben es Britta Nonnast und Susanne Göhlich geschafft, ein lustiges Buch für Kinder bis 8 Jahren zu erschaffen. Auch wenn mir als Mama der kleine sture Zipfel am Anfang dieser Geschichte nicht so gefallen hat, so ha er doch eine große Entwicklung durchgemacht und vieles über das Leben gelernt: Was ist meins und was deins? Ist das Leben immer gerecht? Und macht wirklich nur Geld alleine glücklich?

Unsere beiden Mädels konnten hingegen von Anfang an herzlich lachen, z.B. als Zipfel mit Babymütze und Schokoladenpistole bewaffnet, eine Bank überfallen will, als er sich als Burgführer versucht und auch noch durch die Geisterbahn spukt. Sie haben beide (4 Jahre und 6 Jahre) fleißig mitgefiebert, ob es der kleine Zipfel schaffen wird, sich seinen Schatz zu erobern. Bevor ich nun aber unser Fazit abgebe, hier noch einmal (wie immer) alle Daten zum Buch auf einen Blick:

Kein Schatz für Zipfel

"Kein Schatz für Zipfel" (Werbelink)
92 Seiten von Britta Nonnast und Susanne Göhlich
erschienen im Orell Fuessli Verlag
ISBN: 978-3280035474

Unser Fazit zu „Kein Schatz für Zipfel“

"Kein Schatz für Zipfel" (Werbelink) ist es ein lustiges Kinderbuch, dass die Themen reich sein und alles kaufen können kindgerecht behandelt. Der Wunsch nach viel Geld ist für viele Kinder ein Anliegen und mit Hilfe dieses Buches kann man gerade diese Themen in der Familie gemeinsam besprechen. Alles in allem also ein schönes Buch mit zuckersüßen Illustrationen von Susanne Göhlich, dass ich allen Kindern ab 4 Jahren ans Herz legen kann. Auch Erstleser werden an diesem Buch durch eine einfache Sprache und große Schrift ihre Freude haben. In zehn Kapiteln mit angenehmer Länge können Sie so die Abenteuer mit Zipfel selber lesen.

– – – – – – – – 

Zur Transparenz für euch: Das eBook wurde uns von Randomhouse kostenlos für diese Rezension zur Verfügung gestellt. Du kannst dir aber sicher sein, dass ich hier unsere unabhängige, persönliche Meinung zum Buch wiedergebe. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.