In die Schule mit Pinella Propella

Der Schuleintritt ist für viele Kinder nicht ganz einfach – und auch unsere große Maus steht in diesem Herbst vor einigen neuen, großen Herausforderungen. Auch die Protagonistin dieses Buches kommt in die Schule: Doch Pinella Propella hat dort ein ganz anderes Problem. Welches das ist und wer Pinella Propella überhaupt ist, dass erfährst du jetzt. Viel Spaß!

Pinella Propella

Im Buch "Pinella Propella" (Werbelink) von Katrin Zipse geht es um ein junges Mädchen namens Pinella. Es lebt mit ihren Eltern, die beide Forscher sind, tief im Urwald. Pinella ist kein ganz normales Mädchen, denn die Sechsjährige kann – wie der Namen schon andeutet – fliegen. Während das mitten im Urwald kein Problem ist, könnte das in der Schule zu ungewöhnlichen Situationen führen. Ob das gut geht?

Pinella muss in die Schule!

Erschienen ist das Buch mit der besonderen Hauptfigur im Verlagshaus magellan. Zu Beginn des Buches "Pinella Propella" (Werbelink) lernen wir das kleine Mädchen kennen, das bald in die Schule und in die Stadt ziehen muss. Dort lebt das kleine Mädchen ganz alleine im Haus ihrer Eltern, doch das findet sie gar nicht schlimm. Außerdem hat sie eine liebe Nachbarin, deren Honigbrote unglaublich gut schmecken, die sich um sie sorgt. Im Gegenzug achtet Pinella darauf, dass es der alten Frau gut geht. Doch das besondere an Pinella sind ihre ganz besonderen Ohren: Sobald Pinella ans Fliegen denkt, werden ihre Ohren ganz rot und ganz heiß – und sie hebt ab.

Im Laufe des Buches dürfen wir einige komische Situationen miterleben. Pinella dreht z.B. nachts im Dunkeln ihre Runden mit ihren Flugohren, damit sie nicht auffällt und schläft dann im Mirabellenbaum vor dem Haus. An manchen Tagen kann sie das Fliegen am Tag aber nicht verhindern, z.B. als Pinella eines Tages mitten im Unterricht abhebt, weil sie das T-Shirt ihres Schulfreundes Tore betrachtet, das Superman zeigt. Richtig spannend wird es dann gegen Ende der Geschichte, als Pinella’s Freund Tore von mehreren älteren Jungen bedrängt wird. Ob Pinella mit ihren besonderen Superkräften ihm aus der Patsche helfen kann? Das und mehr erfährst du in diesem schönen Kinderbuch.

Pinella-Propella-Buchtipp-für-Schulkinder

Kinderbuch für Schulkids!

Während ich in anderen Rezensionen die Illustrationen des Buches lobe, sind diese hier sehr zurückhaltend und nur in grau gehalten (siehe Bild). Das finde ich bei einem Kinderbuch, welches für Kinder ab 5 Jahren ausgelegt ist, sehr schade. Während uns üblicherweise die Bilder eine gute Orientierung geben und unserer großen Maus (aktuell 5 ½ Jahre alt) durch die Geschichte helfen, sind die Bleistiftzeichnungen von Tina Schulte hier eher Nebensache. Sehr schade!

Unser Fazit zum Buch „Pinella Propella“

Unserer Erfahrung nach ist das Buch aktuell noch zu schwierig für unsere Tochter. Die Sätze sind zum Teil sehr lang und die Sprache nicht immer einfacher. Die wenigen Bilder machen das Buch für junge Kinder nicht besonders ansprechend, weshalb unsere Maus meistens lieber zu anderen Büchern im Regal greift. Auch Figuren die im Buch aufgegriffen werden, z.B. Superman, kennt unsere Maus und die Kinder der Zielgruppe noch nicht. Bevor ich ein abschließendes Fazit abgebe, hier noch einmal wie gewohnt alle Info’s auf einen Blick:

Pinella Propella
von Katrin Zipse und Tina Schulte
vom Verlag empfohlen ab 5 Jahren *
72 Seiten, Hardcover
ISBN 978-3-7348-2812-6

Wie gesagt, das Buch ist für unsere 5 ½ Jährige aktuell noch nicht geeignet und schwierig zu verstehen. Andere Rezensenten, z.B. Eva Maria vom Buchblog Schreibtrieb fanden die schwierigere Sprache gut:

Angenehm fand ich beim Vorlesen auch, dass die Sätze nicht zu kurz sind, sondern eher amüsante Schachtelsätze entstehen. Ein Buch, dass den Wortschatz und auch den Umgang mit Sprache weg von den stark vereinfachten typischen Kinderbuchmaschen zieht. […] Schön ist auch, dass manche Dinge dann eben doch nochmal mit eigenen Worten erklärt werden können. So wird das Buch miteinander gelesen und nicht nur abgespult.

Nichts desto trotz würde ich das Buch empfehlen. Die Geschichte gefällt mir als Mama gut und ich würde deshalb dieses Kinderbuch von Katrin Zipse erst Schulkindern ans Herz legen. Ab Schulalter mit etwa 7 Jahren können Mädels und Jungs das Buch, durch die große Schrift, auch selber lesen und erkennen die ein- oder andere Situation vielleicht aus ihrem Schulalltag wieder: Mobbing, Freundschaft, aber auch das alleine sein. Schau es dir einfach bei Gelegenheit einmal näher an!

– – – – – – – – 

Zur Transparenz für euch: Das Buch wurde uns vom Magellan-Verlag kostenlos für diese Rezension zur Verfügung gestellt. Du kannst dir aber sicher sein, dass ich hier unsere unabhängige, persönliche Meinung zum Buch wiedergebe. Dann schenken wir unser Presseexemplare der örtlichen Bibliothek.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.