Familienleben

Gesund abnehmen? Mein Gewicht und meine Erfahrungen mit Diäten

28. April 2019

Heute möchte ich einen sehr persönlichen Beitrag verfassen und der lange Titel teasert auch bereits an, worum es geht: Mein Gewicht und meine persönlichen Erfahrungen mit Diäten aller Art. Übergewicht ist in meiner Familie kein unbekanntes Thema und trotzdem haben wir in der Familie nie darüber gesprochen, wie man gesund isst oder gesund abnehmen kann. Für mich war Abnehmen lange Zeit kein Thema, denn auch wenn ich in der Schule wegen meines Gewichtes gehänselt wurde, habe mich wohl gefühlt, so wie ich war. Mit Diäten und gesunder Ernährung habe ich mich erst auseinander gesetzt, als ich Mutter wurde. Doch holen wir erst ein wenig aus:

Body Positivity: Ich hatte immer ein entspanntes Verhältnis zu meinem Körper

Bis in meine Pubertät war ich etwas korpulenter. Ich weiß gar nicht mehr, wann das bei mir angefangen hat, denn als Kind war ich schlank. Mit 12 – 13 Jahren habe ich dann aber noch einen Wachstumsschub durchgemacht und bin schließlich nach der Pubertät bei einem Gewicht von 50kg bei 160 cm stehen geblieben. Als ich mit 15 Jahren dann meinen Mann kennengelernt habe und bald darauf (2005/2006) begann, die Pille einzunehmen, wurden nicht nur meine Brüste größer – sondern auch mein Bauch.

Gesund abnehmen als Mutter 2005 bis 2008
Juni 2005 – Mai 2006 – Februar 2007 – April 2008

Gewichtszunahme durch die Pille

Ich habe mich damals gesund ernährt (Vollkornprodukte, viel Obst und Gemüse), bin aber bin am Wochenende auch gerne mit meinem Schatz zum Pizzaessen. Diesem Umstand habe ich die Schuld für die Gewichtszunahme gegeben, denn mir war nicht bekannt, dass die Pille nicht nur den Zyklus einer Frau ändert, sondern auch das körperliche Zusammenspiel. Heute weiß ich, dass die Hormone in der Pille den Appetit steigern können und auf diese Weise zu einer dauerhaft vermehrten Nahrungsaufnahme führt. Zum anderen können die Hormone Wassereinlagerungen fördern, was ebenfalls in einer Gewichtszunahme mündet.

Auf und Ab zwischen 50 und 80 Kilo

Nach einem Jahr habe ich dann die Pille abgesetzt und bin auf natürliche Verhütungsmethoden umgestiegen. Damit ist auch mein Gewicht wieder runter gegangen, was man auf den Bildern von 2007 gut erkennen kann. Trotzdem begann damals ein stetiges Auf und Ab.

Gesund Abnehmen in der Stillzeit 2009 bis 2012
Juli 2009 – Juli 2010 – August 2011 – Oktober 2012

2009 war ich dann auf meinem Höchstgewicht von etwa 80 – 85 kg, als sich bei mir gesundheitliche Probleme gezeigt haben. Im Sommer nach der Matura hatte ich das erste Mal mit starken Bauchschmerzen zu kämpfen. Viele Monate lang hatte ich Probleme und habe rasch Gewicht abgenommen – bis ich endlich die Diagnose Zöliake erhalten haben. Mit der Ernährungsumstellung ging es mir langsam besser und ich habe, trotz – oder gerade wegen – weiterer Allergien (Fruktose und Laktose) endlich über Jahre mein Gewicht halten können. Bis ich Mutter wurde!

Wusstest du schon, dass glutenfreie Ersatzprodukte immer mehr Kalorien haben, als die normale, klassische Alternative: Egal ob Brot, Nudeln, Pizza oder das Frühstücksmüsli am Morgen – glutenfreie Ersatzprodukte sind wahre Kohlenhydratbomben und sättigen weniger. Das Risiko dass ich also nach der Diagnose wieder zunehme und in wieder ins Übergewicht bzw. Adipositas rutsche, war also groß. Vor allem, da ich dieses Auf und Ab nun schon so viele Jahre mitgemacht hatte.

Gesund Abnehmen als Mama 2013-2014
Juli 2013 – August 2014

Abnehmen in der Stillzeit? Nix da!

2012 bin ich mit 53 kg in meine erste Schwangerschaft gestartet und habe bis zum Ende 12 kg zugenommen. Das war völlig in Ordnung und ich nach der Geburt bin auf etwa 60 kg stehen geblieben. Immer wieder habe ich gehört, mit dem Vollstillen des Baby’s und durch die Spaziergänge würde ich wie von selbst abnehmen – doch dem war nicht so. Ist Abnehmen beim Stillen ein Mythos? Zudem hatte ich auch nach der Geburt wenig Zeit für Sport und Gymnastik, denn ich habe bereits Ende Januar 2013 wieder 6 Stunden am Tag gearbeitet. Zusätzlich zum Haushalt und anderen Verpflichtungen.

Hife! Zunehmen nach dem Abstillen

Der große Schock kam bei mir dann aber mit dem Abstillen nach dem ersten Lebensjahr. Wie durch Zauberhand habe ich nämlich plötzlich zugenommen: 2 Kilogramm in der ersten Woche, weitere in der nächsten – bis die Waage dann 10 kg mehr angezeigt hat. Ende 2013 bin ich dann mit 74 kg in die zweite Schwangerschaft gestartet und habe vor der Geburt im Juli 2014 fast 87 kg gewogen.

Da ich die Jahre zuvor ohne Sport, ohne Programm, ohne Diät oder Ernährungsumstellung schlank war, hatte ich gehofft, das Gewicht würde von alleine wieder runter gehen. Doch ich wartete vergeblich!

Gesund abnehmen mit Baby
Juni 2015 – Juli 2016

Dann kam eine weitere Schwangerschaft mit Zwillingen, die leider mit einer Fehlgeburt endete. Doch ich war bereits in der 12. Woche – und das hat man gesehen. Dieses traumatische Erlebnis wurde mir also Anfang 2015 immer wieder in Erinnerungen gerufen, weil Bekannte mich darauf angesprochen haben, ob ich wieder schwanger sei. Ein Dilemma! Also habe ich beschlossen: Ich muss abnehmen!

Gesund abnehmen & bewusster essen

myfitnesspal Gewichtsabnahme nach der Schwangerschaft mit App

Begonnen habe ich mit Hilfe der App myfitnesspal und habe Kalorien gezählt. Warum sich für ein kostenpflichtiges Programm wie Weight Watchers anmelden, wenn es auch kostenlos geht? Mein Ziel, den Grundumsatz und die Kalorien pro Tag konnte ich in der App individuell anpassen.

Und ich hatte Erfolg!

Ich habe langsam und durch eine bewusstere Aufnahme von Kalorien – ganz ohne Sport – innerhalb von 16 Monaten 10 kg abgenommen. Das war völlig OK und ein sehr gesunder Gewichtsverlust. Eine Faustregel besagt, dass man pro Jahr nicht mehr als ein Zehntel seines Körpergewichts abnehmen sollte (das waren bei mir also 8 kg im Jahr). Damit wird der JoJo-Effekt vermieden und es beugt gesundheitlichen Problemen vor. Im August 2016 habe ich dann 70 kg erreicht.

Wohlfühlgewicht 60 kg mit Low Carb, FODMAP und Intervallfasten?

Im Jahr 2017 und 2018 habe ich dann mein Gewicht gehalten, doch nicht weiter abgenommen. Ich habe mich also an verschiedenen Diäten versucht, schließlich wollte ich gerne runter auf ein Wohlfühlgewicht von 60 kg.

Doch statt abzunehmen habe ich mit den vielen Diät-Experimenten wieder zugenommen. Ins den Frühling 2019 bin ich also mit 83 kg gestartet. Und daran möchte ich nun etwas ändern: Gesund, ohne strenge Diät und dieses Mal auch mit ein wenig Sport, denn schließlich werde ich nicht jünger. Mehr darüber erzähle ich euch aber bald.

Bis dahin würde ich mich freuen, wenn du mir in den Kommentaren erzählst, welche Erfahrungen du mit dem Gewicht nach der Schwangerschaft und in der Stillzeit gemacht hast.

Gesund abnehmen nach der Schwangerschaft 2017 und 2018
Juni 2017 – August 2018

Quellenangaben:
So beeinflusst die Pille dein Gewicht tatsächlich

Schau auch mal hier rein

Kein Kommentar

Noch Fragen? Wünsche? Kritik?