Fahrspaß auf drei Rädern mit dem Kiddimoto U-Zoom

[ANZEIGE]   In letzter Zeit trifft man uns häufig mit dem Kinderroller, nämlich mit dem Kiddimoto U-Zoom Scooter an: Warum wir im Sommer auf Rollern unterwegs sind und welche Vorteile ein Scooter gegenüber einem Fahrrad hat, dass erfährst du jetzt. Außerdem erzähle ich dir, warum wir uns für einen Roller mit easy-lean Lenkung entschieden haben. Viel Spaß!

Kiddimoto-Roller-von-Aleha-Kids

Warum sollte ich ein Kickboard für Kinder kaufen?

Gleich vorweg: Ein Roller ist eine lohnende Anschaffung! Denn mit einem solchen Mini-Scooter haben Kinder nicht nur mehr Spaß an Spaziergängen, sondern bleibt auch regelmäßig in Bewegung. Zudem fördert das Fahren mit dem Tretroller Gleichgewicht, Motorik, Koordination und Reaktionsfähigkeit. Ähnlich war es auch bei uns:

Mein Mann und ich sind unglaublich gerne draußen unterwegs und nutzen jede Gelegenheit, um auch unsere beiden Mädels zum Spazierengehen zu motivieren. Denn Bewegung ist gesund; dass weiß heute jeder! Leider hatten unsere beiden Mäuse (3 und 5 ½ Jahre) in letzter Zeit immer weniger Lust, uns auf Spaziergänge oder Ausflüge zu begleiten. Kennst du das auch?

Aleha-Kids-Kiddimoto-Scooter-für-Kinder-Micro-Mini
© Silvia Rabensteiner – Unterwegs auf dem U-Zoom Roller für Kinder

Was ist der perfekte Roller für Kinder?

Den klassischen Roller, z.B. für Kleinkinder, hat bestimmt jeder schon einmal gesehen. Ich recherchiere aber vor einem Kauf nur allzu gerne, welcher Roller denn der beste Kinderroller ist. Nach einigen ersten Recherchen habe ich entschieden, zu einem Roller mit Easy-lean Lenkung zu greifen. Das hat mehrere Gründe:

  • die Mädels haben im Urlaub großen Gefallen am Skateboard fahren gefunden. Doch es bedarf viel Übung und harter Arbeit, damit Kleinkindern richtig auf dem Skateboard fahren können. Umso toller ist es, dass Kinderroller mit Lean-to-turn Lenkung auf diese Fahrweise vorbereiten
  • damit wird nicht nur gerollert, sonder gleichzeitig auch an der Körperbalance gearbeitet

Dies ist bei einem klassischen Kick-Scooter oder Kick-Bike, wie  nicht der Fall. Bald bin ich also auf den britischen Kult-Hersteller Kiddimoto aufmerksam geworden und habe mich bei den Kick-Rollern umgesehen.

Easy lean Lenkung Kiddimoto Kick-bike für Kinder von Aleha Kids Südtirol

Kiddimoto Kinderroller bei Aleha Kids in Südtirol

Kiddimoto stellt Laufräder, Seifenkisten, Kinderhelme und Roller her und ist, seit Prince George ein kiddimoto-Bike hat, längst kein Geheimtipp mehr. Der Hersteller wurde in den letzten Jahren mit über 20 Awards für Innovation, Design und Qualität ausgezeichnet und hat eine spezielle easy-lean‘ Technologie entwickelt, die es ermöglicht, den Scooter leicht zu steuern und gleichzeitig die Entwicklung von Balance, Motorik, Gleichgewicht und Koordination unterstützt. Ich fand es zudem besonders toll, dass die Kinderroller und bunten Laufräder auch bei uns in Südtirol erhältlich sind.

Aleha Kids ist eine junge Marke aus Südtirol (März 2018) und vertreibt hochwertige, internationale Baby- und Kinderartikel. Im Onlineshop finden wir u.a. die tollen Aufbewahrungskörbe von 3sprouds, die wir selbst in unserem Kinderzimmer nutzen, Kindersitze und Reisebetten, Wippen, Hochstühle, Möbel für’s Kinderzimmer und die Produkte des Kultlabels Kiddimoto. Außerdem gibt es aktuell für alle Neukunden 10% Rabatt direkt im Onlineshop.

Onlineshop für Kinder in Südtirol Roller Spielsachen und mehr bei Aleha Kids

Und den Kiddimoto U-Zoom Kinderroller möchte ich euch jetzt einmal genauer vorstellen und euch erzählen, wie er uns gefällt. Den U-Zoom Scooter haben unsere Töchtern (3 und 5 Jahre) bereits seit einigen Wochen im Einsatz und wir konnten uns ein genaues Bild der speziellen Achsschenkel-Lenkung und des mit Glasfaser verstärkten Trittbretts machen.

Der Kiddimoto U-Zoom im Test

Ein guter Kinderroller oder ein gutes Kickboard für Kinder sollte einige Kriterien erfüllen. Uns war folgendes besonders wichtig:

  • einfacher, höhenverstellbarer Lenker (mitwachsend)
  • genügend hohe Gewichtsbelastung
  • Reflektoren oder LED-Lichter für bessere Sichtbarkeit in der Dämmerung
  • stabil gebaut aus hochwertigen Materialien

Alle diese Kriterien erfüllt der U-Zoom von Kiddimoto.

Kiddimoto Roller für Kinder micro kick-board

Die Verarbeitung und Qualität

Mit seinen 2,3 kg Gewicht ist der Kiddimoto Scooter für Kinder sehr stabil. Im Vergleich dazu: Unser Laufrad, das Strider Pro, wiegt 2,4 kg. Der Rahmen der Kinderrollers besteht aus robustem Edelstahl und ist faltbar; das ist vor allem unterwegs sehr praktisch. Der Klappmechanismus ist übrigens mit einer Kindersicherung versehen, sodass Kinder sich daran nicht verletzen oder sich einklemmen können.

Das Trittbrett ist mit einer hochwertigen, griffige Antirutsch-Beschichtung versehen und der Lenker ist in drei Stufen von 61 – 71,5 cm höhenverstellbar. Die Lenkergriffe selbst besteht aus geripptem Gummi, sodass keine Kratzer an Auto’s oder auf dem Holzfußboden entstehen.

Unsere Tochter ist von den Leuchträder mit einem Durchmesser von 12,7 cm besonders begeistert. Sie sind, wie klassische Rollen am Inline-Skates oder Rollschuhen, nicht mit Luft gefüllt und somit unplattbar. Außerdem benötigen die Reifen mit Magnetic Lights (LED) keine Batterien.

Kiddimoto UZoom Adventure starts here Kinderroller

Der Fahrspaß auf dem Kiddimoto Footboard

Als Erwachsene habe ich den Roller natürlich nicht selbst ausprobiert und getestet – aber das Fahren mit dem Kiddimoto U-Zoom macht augenscheinlich riesengroßen Spaß! Durch das Neigen nach links oder rechts werden die beiden vorderen Rollen bewegt, die – ebenso wie die hintere – beim schnellen Fahren bunt aufleuchten! Das Bremsen mit der „Fußbremse“ an der hinteren Rolle haben die Mädels sehr schnell gelernt und die Bremse lässt sich sehr einfach betätigen.

Mit der easy-lean Lenkung, bei der der Lenker statt ihn nach rechts und links zu drehen, in die gewünschte Richtung geneigt wird, macht das Fahren in den rasanten Kurven sehr viel Spaß: Zwischen den beiden Mädels gibt es immer wieder Streit, wer denn nun auf diesem Roller fahren darf! Und Mama freut sich, dass die beiden endlich wieder Spaß auf unseren Spaziergängen haben und – durch die richtige Gewichtsverteilung auf dem Brett – ihre Motorik trainieren. Und Mama kommt, anders als beim Laufrad, im Notfall schneller hinterher. Apropos Laufrad:

Der Kiddimoto Roller im Detail Kinderroller TestKinderroller oder Laufrad?

Für den Kinderroller spricht:

  • das kleine Packmaß (faltbar)
  • einfacher Transport, z.B. in den Urlaub
  • kann auf wirklich jedem Spaziergang mit – auch in Bus und Bahn
  • klein und einfaches Handling
  • Bremse

Das Design und Handling des U-Zoom

Kinderroller Test Welcher Roller ist der beste für Kinder

Ich habe euch vorhin berichtet, dass der Klappmechanismus des Rollers kindersicher ist. Nun gut: Ich habe mich erst über das Handling geärgert, dass ich als Mama das einfache auf-und-abbauens nicht hingekriegt habe. Wenn man den Mechanismus aber erst einmal durchblickt hat, ist es wirklich ganz einfach! Einfach, aber nicht weniger schön, ist das Design des Kiddimoto U-Zoom. Wir haben uns für ein sommerliches Blumenmuster in türkisblau mit dem Namen Fleur entschieden und wir finden es immer noch große klasse!

Apropos Design: Natürlich gibt es von Kiddimoto zu jedem Roller und Laufrad auch einen passenden Helm, Handschuhe und mehr im selben Design (bei uns Fleur). Wir haben also auch einen passenden Fahrradhelm zum Kickboard: Lüftungsöffnungen, gute Passform mit einstellbarem Band, mitwachsend. Mehr Details zum Helm gibt es aber bald in einem entsprechenden Beitrag über Fahrradhelme.

Fahrradhelm-für-Kinder-im-Test

Einziges (optisches) Manko: Im Urlaub am Meer sind die Mädels täglich stundenlang mit dem Roller unterwegs gewesen. Dabei wurde Feder am Lenker auf einer der beiden Seiten etwas mehr eingedrückt und nun steht die „Lenkstange“, wenn der Kinderroller geparkt ist und nur steht, schief / geneigt. Die Fahrtüchtigkeit ist dabei aber in keiner Weise eingeschränkt.

Bewertung Kiddimoto Kinderroller im Test Testbericht Kiddimoto U-Zoom Roller

Fazit: Ein tolles Kickboard, dass für Kinder zwischen 2 und 6 Jahren ganz viel Fahrspaß mit sich bringt. Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt bei diesem Produkt und die Anschaffung hat sich jetzt schon gelohnt – dabei kann der Roller uns, dank stabiler Bauweise, hoffentlich auch noch über die nächsten Jahre begleiten. Wir können den Kiddimoto U-Zoom Roller uneingeschränkt weiterempfehlen; also schaut am besten mal bei Aleha Kids vorbei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.