Ein Aquarium für Kinder | Die Auswahl des Aquarium

Seit „Findet Nemo“ üben Wasserbewohner auf unsere beiden Mädels eine riesengroße Faszination aus und so dauerte es nicht lange, bis die beiden den Wunsch nach einem eigenen Aquarium für Kinder äußerten. Was es beim  zu beachten gibt und wie du dahin kommst, das erfährst du jetzt. Viel Spaß!

Das erste Aquarium für Kinder

Warum eine Aquarium für Kinder?

Dein Kind wünscht sich ein Aquarium, doch du bist noch nicht überzeugt? Klar, ein Aquarium kann man nicht anfassen, knuddeln oder damit spazieren gehen; und trotzdem ist es nicht langweilig. Gerade Kinder interessieren sich sehr dafür, denn sie sind neugierig. Kinder wollen die Welt verstehen und ein Aquarium kann ihnen dabei helfen: Kinder lernen die Biologie, Physik und Chemie kennen, lernen Zusammenhänge zu verstehen, können einem Stück Natur beim Wachsen zusehen und Verantwortung für Lebewesen tragen. Noch nicht überzeugt?

Auch der Alltag unserer Kinder ist heute immer stressiger: Schule, Kurse, Hausaufgaben und vieles mehr. Dann in ein Aquarium zu schauen, den Bewohnern zuzusehen, das entspannt. Dabei hat man kaum Arbeit, macht keinen Dreck und braucht nur 20 Minuten Zeit die Woche. Überzeugt? Dann können wir loslegen!

 

Erstes Eintauchen in die Aquaristik

Garnelen Fische Krebse im Kinderaquarium
© Red Fire Sakura Zwerggarnelen auf dem Söchting Oxydator

Du hast dich also dafür entschieden, ein Aquarium im Kinderzimmer aufzustellen? Wie schön! Aquarien gibt es heute in ganz unterschiedlichen Formen (Bitte kaufe kein rundes Fischglas, wie man sie von früher kennt. Darin ist keine artgerechte Fischhaltung möglich!) und Größen, mit und ohne Zubehör, als Einsteigerset mit Deckel, Beleuchtung und Innenfilter oder als mehr oder weniger teure Pool-Becken. Welches Aquarium ist also das richtige für euren Haushalt? Vor der Anschaffung solltest du deshalb gemeinsam mit deinem Kind folgendes überlegen:

  • Wieviel Platz habe ich?
  • Welche Wasserwerte habe ich?
  • Und welche Tiere möchte dein Kind im Aquarium pflegen?

Mit diese Fragen vermeidest du später große Enttäuschungen, z.B. wenn dein Aquarium zu klein für den gewünschten Fisch ist.

Außerdem solltest du mit deinem Kind darüber sprechen, dass es von nun an eine große Verantwortung trägt und für viele Jahre für die Tiere und deren Wohlergehen verantwortlich ist. Die Schnecken, Garnelen, Fische oder Krebse müssen gefüttert werden, das Wasser regelmäßig gewechselt und auch das Aquarium sauber gehalten werden. Auch sollten Sie sich bewusst machen, dass Ihr Kind eventuell das Interesse verlieren könnte. In diesem Fall sind die Eltern diejenigen, die sich um das Wohlergehen der tierischen Bewohner zu sorgen haben.

 

Welches Aquarium eignet sich für Anfänger?

Wie sinnvoll ist ein Aquarium für Kinder und was brauche ich?
© Moos auf Lavastein – Links ein Drop Checker

Nun geht es also an die Wahl des richtigen Aquariums. Einige Hersteller haben sich vom Design ganz auf Kinder spezialisiert und bieten Käptn Blaubär, Findet Nemo oder Minion Aquarien an. Auch Hersteller von Dekoartikeln haben mittlerweile ein breites Sortiment an Aquariendekoration für Kinder, von Elsa über Spongebob bis zu Findet Nemo. Doch bevor wir uns ans Einrichten machen geht es an die Wahl des Aquariums für dein Kind. Diese wird anhand von zwei Kriterien ausgewählt:

  • Welche Tiere möchtet ihr im Aquarium halten?
  • Wie viel Platz bekommt das Aquarium im Kinderzimmer?

Wichtig ist es zu wissen, dass man Fische (ausgenommen Kampffisch) erst ab etwa 50-60l bzw. 60cm Kantenlänge halten sollte. Doch bevor wir überhaupt Fische oder andere Tiere einsetzen, müssen wir das Aquarium einrichten und einlaufen lassen (sog. Einlaufphase). Das bedeutet, ein stabiles Ökosystem in dem Aquarium deiner Kinder muss sich entwickeln. Das kann 4 – 6 Wochen dauern, was du deinem Kind vorab erklären solltest.

Es ist nicht möglich, einfach in ein Zoofachgeschäft zu fahren,
ein Aquarium zu kaufen und gleich Fische einzusetzen.

Klein = einfach?

Welches Aquarium eignet sich für Kinder und welchen Filter brauche ich
© Natürliche Materialien und echte Pflanzen machen sich im Kinderaquarium sehr gut!

Unterschiedliche Tiere haben unterschiedliche Ansprüche an

  • die Größe ihres Lebensraums
  • das Wasser (Härte des Wassers, Temperatur, pH Wert)
  • die Einrichtung und
  • die Bepflanzung im Aquarium

Wenn dein Kind also einen bestimmten Fisch oder einen bestimmten Krebs halten möchte, dann musst du ein Aquarium auswählen, das zu dessen Ansprüche an die Größe passt. Wenn ihr dann im Kinderzimmer noch genügend Platz habt, wählt lieber eine Größe größer! Wir haben leider den Fehler gemacht, zu einem zu kleinen Aquarium zu greifen in der Meinung, dies sei günstiger in der Einrichtung und einfacher in der Haltung. Falsch gedacht! Wir haben es lange nicht geschafft, ein stabiles Ökosystem (Temperatur, Wasserwerte etc.) in dem kleinen Aquarium zu etablieren.

Wichtig zu wissen: Ein kleines Aquarium ist schwieriger zu pflegen als ein großes! Denn: Je größer das Wasservolumen, desto stabiler die Wasserwerte und das entstehende Ökosystem.

Aquarium-im-Kinderzimmer-welche-Größe-und-auf-was-achten
© Zwei rosafarbene Posthornschnecken im Borneo Biotop-Aquarium

Hier habe ich einige Anhaltspunkte für dich zusammengefasst:

Größe< 60 cm Kantenlänge60 cm Kantenlänge80 cm Kantenlänge100 cm Kantenlänge
Liter 10l - 50l
Nanoaquarium
50l bis 80l80 bis 100l100l - 200l
Ein BeispielDennerle Cube 30:
30x30x35cm (30l)
Blau Acquario Cubic: 62x36x36cm (80l)Tetra Starter Line 105:
76x48x37 cm (105l)
Juwel Rio 180: 101x41x50cm (180l)
BesatzSchnecken, Zwergflusskrebse und
Zwerggarnelen. KEINE Fische, mit Ausnahme eines einzigen Siamesischen Kampffisches.
Zusätzlich Amanogarnelen und kleine Fische, z.B. Moskitobärblinge, Funkensalmler, Perlhuhnbärblinge, Feuertetras, Espes Keilfleckbärbling u.a.Fische z.B. Neongrüner Zwergbärbling, Endler Guppys, Panda Panzerwelse, Blutsalmler, Neons, Zwergbuntbarsche, Leuchtaugenfisch, Kardinalfisch u.a.Fische, z.B. Goldguramis, Netzpinselalgenfresser, Ohrgitterwelse, Mosaikfadenfische, Honigguramis, Nacktlauben, Zwergtigerschmerle u.a.

Hast du nun das passende Aquarium für das Kinderzimmer ausgewählt, müssen wir dort einen passenden Standort auswählen. Dieser sollte vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt sein und für unser Kind gut einsehbar. Wenn das Aquarium steht, dann können wir uns um die Einrichtung kümmern. Dazu kommen wir im nächsten Teil. Bis bald!

Mehr Informationen: Aquascaping Italia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.