Der überraschende Weihnachtsbrief

"Der überraschende Weihnachtsbrief" (Werbelink) von Annette Amrhein und Sabine Straub ist das neueste Weihnachtswerk aus dem Magellan Verlag. Als Nachfolger des erfolgreichen Buches „Ein heimlicher Weihnachtsgast“ geht es dieses Mal mal um den kleinen Waschbär Puck, einen Zaunkönig und einen großen Herzenswunsch. Was es damit auf sich hat, dass erfährst du jetzt. Viel Spaß!

Buchtipp Weihnachtsbuch für Kinder Der überraschende Weihnachtsbrief

Im ersten Buch von Annette Amrhein und Sabine Straub haben wir den Bären dabei begleitet, wie er das erste Mal seinen Winterschlaf verpasst und dafür das erste Mal Weihnachten feiert. In „Der überraschende Weihnachtsbrief“ begleiten wir den kleinen Waschbären Puck. Er freut sich sehr auf Weihnachten, bastelt Weihnachtsdekoration und genießt die besinnliche Adventszeit mit seiner Familie, die viele Weihnachtsgrüße erhält. Nur der kleine Puck bekommt keine Post. Dabei ist es sein sehnlichster Wunsch, einmal einen ganz eigenen Weihnachtsbrief zu erhalten.

BUCHTIPP | Der überraschende Weihnachtsbrief

Indessen hegt auch der kleine Zaunkönig einen großen Wunsch: Er möchte nur einmal einen Weihnachtsbrief austragen. Eben so, wie all die anderen Waldvögel. Doch sie halten den kleinen Zaunkönig für zu klein und zu schwach. Ob ein Weihnachtswunder passiert und die Wünsche der beiden Charaktere in Erfüllung gehen? Und was hat der große Bär Onkel Schnurrbart damit zu tun? Bevor ich euch unser Fazit zum Buch abgebe, hier noch einmal alle Details auf einen Blick:

"Der überraschende Weihnachtsbrief" (Werbelink)
von Annette Amrhein (Autorin) und Sabine Straub (Illustratorin)
ISBN: 978-3-7348-2040-3
32 Seiten, ab 3 Jahren

Der überraschende Weihnachtsbrief tolles Weihnachtsbuch für Kleinkinder

FAZIT | Der überraschende Weihnachtsbrief

Ebenso wie Puck und seine Familie genießen auch wir die ruhigen Wintertage und die aufkommende Adventszeit mit Ihrem Zimtduft, der Wärme am Lagerfeuer, den Tannenbäumen überall und der glänzenden Beleuchtung. Abends kuscheln wir, lesen und trinken Tee. Dabei greifen wir aktuell am liebsten zu "Der überraschende Weihnachtsbrief" (Werbelink), denn hier gibt es auf 32 Seiten viel zu sehen und entdecken. Die Illustrationen von Sabine Straub sind wunderschön und machen das Weihnachtsfeeling perfekt! Die Bilder sind sehr gelungen und versetzen uns direkt mitten in den Winterzauberwald.

Während der Waschbär Puck sich emsig auf Weihnachten vorbereitet, fiebern unsere Töchter (4 und 6 Jahre) mit dem kleinen Zaubkönig mit, der sich nichts sehnlicher wünscht, als einmal einen Brief auszutragen. Die beiden leiden mit, wenn der kleine Zaunkönig bemerkt, wie schwer es ist, einen Brief zuzustellen. Und dann wird die schlimmste Befürchtung wahr: Der Brief landet samt Zaunkönig im tiefsten Schnee. Doch der kleine Vogel gibt nicht so schnell auf! Daraus lernen wir, dass auch die Allerkleinsten ihre Träume wahr werden lassen können, wenn sie sich anstrengen.

Die Geschichte von dem kleinen Waschbären Puck ist sehr gelungen. Dieses Mal geht es um Sehnsüchte und Herzenswünsche und das Wunder von Weihnachten. Dabei gibt es viel Spannung, eine rührende Geschichte, viel Weihnachtszauber und auch dieses Mal natürlich ein Happy End. Weihnachtswunder gibt es eben doch!

Wenn du also auf der Suche nach einem wunderbaren, nicht ganz klassischen, Weihnachtsbuch für Kinder ab 3 Jahren bist, dann solltest du bei diesem tollen Buch aus dem Magellan Verlag zugreifen! 

Wintertiere im Titelbild designed by Freepik

– – – – – – – – 

Zur Transparenz für euch: Dieses Buch wurde uns vom Magellan Verlag kostenlos für diese Rezension zur Verfügung gestellt. Du kannst dir sicher sein, dass ich hier unsere unabhängige, persönliche Meinung zu „Der überraschende Weihnachtsbrief!“ wiedergebe. 

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.