Testberichte

Audiosysteme für Kinder – Der große Test!

27. November 2018

Audiosysteme – egal ob der klassische Kinderradio oder modernere Audiosysteme wie die Toniebox oder die tigerbox – nehmen in unsere Familie einen großen Platz ein, denn wir alle lieben Musik und Hörbücher. Und nachdem unser großer Test von Biowindeln so gut bei euch angekommen ist, haben wir uns dieses Mal von unserer Leidenschaft für Musik zu einem großen Test verleiten lassen.

mp3 player ipod shuffle kopfhörer kinder audiosysteme für kinder getestet große Test Kinder musik hören hörbücher radio cd player cd-radio für kinder grundig getestet tonies toniebox Anker bluetooth lautsprecher Hörbücher wie hören ideale musikwiedergabe für kinder große audiotest natürlich kindgerecht elternblog macht musik Anker SoundCore Sport Testbericht getestet Sound Core Sport XL Testbericht Meinung Kinder Musik Audiosysteme für Kinder großer Test Audiosysteme für Kinder großer Test Bericht

Im unserem Test:

Der Kinderradio
Der Discman
Die Bluetooth-Lautsprecher
Der tragbare Mp3-Player
Die Toniebox
Die Tigerbox
Kopfhörer für Kinder
Der hörbert

So haben wir Kinderradio und Hörboxen im Test verglichen:
Bevor es los geht, möchte ich euch noch einige Informationen mit auf den Weg geben. Wir haben die Audiosysteme nun bereits über 2 Jahre in regelmäßiger Benutzung. Zu Beginn unseres Tests und bei Erscheinen des ersten Testberichtes waren unsere beiden Töchter 3 und 5½ Jahre alt. Wir haben im Laufe weiterer Monaten natürlich die von uns gekauften Geräte weiter genutzt und unseren Testbericht dann aktualisiert. Unsere Kinder waren dann 4½ und 6 Jahre alt und haben alle Musik-Abspielgeräte häufig und kontinuierlich in Gebrauch. Aber nun geht es los mit unserem Testbericht, viel Spaß!

Bevor es los geht, möchte ich euch noch einige Informationen mit auf den Weg geben. Wir haben die Audiosysteme nun bereits über 2 Jahre in regelmäßiger Benutzung. Zu Beginn unseres Tests und bei Erscheinen des ersten Testberichtes waren unsere beiden Töchter 3 und 5½ Jahre alt. Wir haben im Laufe weiterer Monaten natürlich die von uns gekauften Geräte weiter genutzt und unseren Testbericht dann aktualisiert. Unsere Kinder waren dann 4½ und 6 Jahre alt und haben alle Musik-Abspielgeräte häufig und kontinuierlich in Gebrauch. Aber nun geht es los mit unserem Testbericht, viel Spaß!

Der Kinderradio mit CD

Tragbare CD Player Discman Audiosysteme im Test Kinder Musik hören Tipp Radio Empfehlung Kinderradio Tipp Kinder Hörspiele Hörbücher mp3 player ipod shuffle kopfhörer kinder audiosysteme für kinder getestet große Test Kinder musik hören hörbücher radio cd player cd-radio für kinder grundig getestet tonies toniebox Anker bluetooth lautsprecher Hörbücher wie hören ideale musikwiedergabe für kinder große audiotest natürlich kindgerecht elternblog macht musik

Wir alle kennen ihn aus unserer Kindheit, den guten alten Kinderradios mit CD* oder Kassettendeck. Heute gibt es die CD-Radios für Kinder mit Mikrofon, Kopfhöreranschluss und auch Kinderradios mit USB.

Wir haben den Kinderradio mit CD im Test die letzten 5 Jahre genutzt und festgestellt: Das Hören auf dem CD-Radiogerät bringt für Kinder einige Tücken mit sich: zerkratzte Cd’s, leere Batterien oder kaputte Kabel.

Unsere Kleine hat die CD’s leider nie mit Sorgfalt behandelt und das war vor allem bei Medien, die wir in der Stadtbibliothek ausgeliehen haben, sehr ärgerlich. Auch den „Deckel“ des Players hat unsere Maus auf einer Seite fast abgerissen beim Versuch, damit den Radio durch ihr Kinderzimmer zu tragen. Hier die Vor- und Nachteile, die wir in unserem Kinderradio-Test festgestellt haben

VORTEILENACHTEILE
günstig in der Anschaffunggroße Unterschiede im Klang (v.a. Geräte mit Mikrofon)
häufig schon im Haushalt zu findenKabel sind Stolperfalle und Gefahrenquelle
vielseitig nutzbar mit CD, Kasette oder Mp3oft nervige Eigengeräusche der Radiogeräte
kann von Kindern alleine bedient werdenkaputte oder zerkratzte CD’s
ggf. mit Mikrofon für Mitsing-Spaßkaum flexibel oder nur mit AA Batterien tragbar

Der CD-Player für Kinder: Die tragbare Variante 

Aus alten Tagen hat mein Mann seinen Discman* ausgegraben. Das hat den Musikgenuss mobiler gemacht: Ihren CD Player können unser Mädels überall mit hin nehmen – auch ins Auto.

Leider ist die Klangqualität des Geräts nicht so gut (ist auch schon älter) und die CD’s verkratzten weiterhin – bis sie irgendwann nicht mehr lesbar sind. Leider gehen bei uns auch die CD-Hüllen nach kurzer Zeit verloren oder gehen kaputt. Außerdem ist der Discman anfällig für Brüche und Schäden, wenn er bspw. hinunter fällt.

* Kopfhörer sind für Kinder unter 3 Jahren nicht zu empfehlen

VORTEILENACHTEILE
keine Kabelanfällig für Stöße
überall nutzbar (z.B. im Auto)CD’s können kaputt gehen
praktisch für unterwegs oder im Urlaubje nach Modell zu kleine Knöpfe für Kinder
klein und handlichman benötigt zwingend Zubehör (z.B. Kopfhörer)
CD’s bekommt man wirklich überallAkku oder Batterien müssen geladen werden

Unser Testsieger – Der Bluetooth Lautsprecher

mp3 audiosysteme im test kinderradio tipp empfehlung radio für kids player ipod shuffle kopfhörer kinder audiosysteme für kinder getestet große Test Kinder musik hören hörbücher radio cd player cd-radio für kinder grundig getestet tonies toniebox Anker bluetooth lautsprecher Hörbücher wie hören ideale musikwiedergabe für kinder große audiotest natürlich kindgerecht elternblog macht musik

Noch mehr Spaß beim Musik und Hörbuch hören, haben wir mit unserem Anker Bluetooth Lautsprecher*, unserem Favoriten im Test. Ihr kennt das bestimmt auch: Ihr seid unterwegs am See und die Kinder möchten gerne ein wenig Musik oder die neue Geschichte von Luna und ihrem Katzenbären hören. Ihr habt die Hörbücher zwar in eurer Musikbibliothek, aber auf dem Smartphone klingt das Hörbuch einfach nicht so, wie es soll. Da kommt ein Bluetooth Lautsprecher gerade recht!

Ein Bluetooth Lautsprecher ist kompakt und wirklich überall einsetzbar. Er passt in jede Handtasche und die Musik haben wir Eltern meist schon auf dem Mobiltelefon mit dabei (z.B. über die iTunes Mediathek oder einem Streaming Dienst wie Spotify, Apple Music, Amazon Music Unlimited oder Napster. Notfalls tut auch YouTube seinen Dienst)! Hier die Vor- und Nachteile:

Musikgenuss ist damit unglaublich einfach
– und das hat unsere Familie überzeugt!

VORTEILENACHTEILE
überall nutzbar, flexibel und leicht
kann von Kindern nicht vollständig alleine bedient werden
kein zusätzliches Medium (z.B. CD) nötiges benötigt ein Streaming Medium, z.B. Smartphone, iPad
lange Spielzeit mit einer Akkuladung
aufladbar, keine Batterien nötig
toller, satter Klang
auch mit der tigertones-App nutzbar
Anker SoundCore Sport Testbericht getestet Sound Core Sport XL Testbericht Meinung Kinder Musik Audiosysteme für Kinder großer Test
Der Anker Lautsprecher passt in jede Handtasche!

Unser Favorit | Der Anker Sound Core Sport

Wir haben zwei unterschiedliche Bluetooth Lautsprecher in Verwendung. Einer hängt in der Dusche und für den täglichen Gebrauch haben wir uns für einen Bluetooth Lautsprecher von Anker* entschieden. Mit diesem Hersteller habe ich bereits gute Erfahrungen gesammelt und auch dieser kleine Bluetooth Lautsprecher hat mich nicht enttäuscht. Das hat uns vom Anker Sound Core Sport überzeugt:

  • günstig in der Anschaffung
  • sehr leicht mit nur 225g bei einer Größe von 8,5 x 8,5 x 4,5 cm
  • passt in jede Handtasche – so kann man ihn auch Outdoor nutzen
  • sehr hochwertig verarbeitet
  • staubfest, geschützt gegen Schlamm und Schnee und wasserfest (IPX7)
  • schwimmt und kann bis 300 Minuten unter Wasser bleiben
  • einfaches Verbinden mit allen unseren Android- und Apple Geräten

Wir sind am Nachmittag gerne im Garten beim Plantschen oder Sand spielen. Deshalb habe ich mich für einen Lautsprecher entschieden, der wasserfest und gegen Staub und Sand geschützt ist. Auch vom Klang bin ich sehr begeistert: Dieser ist ganz toll für diese kleine „Box“! Ihr könnt damit übrigens 10 Stunden lang Musik hören, bevor der Lautsprecher wieder zum Aufladen an die Steckdose muss.

Der tragbare MP3 Player für Kinder

mp3 player audiosysteme im test Kinderradio Tipp Empfehlung Radio für Kinder ipod shuffle kopfhörer kinder audiosysteme für kinder getestet große Test Kinder musik hören hörbücher radio cd player cd-radio für kinder grundig getestet tonies toniebox Anker bluetooth lautsprecher Hörbücher wie hören ideale musikwiedergabe für kinder große audiotest natürlich kindgerecht elternblog macht musik

Noch kleiner als ein tragbarer Lautsprecher ist ein MP3 Player – und auch er kommt, anders als ein CD Player, ohne Medium (CD) aus. Der MP3 Player für Kinder kann also sehr klein sein, z.B. der iPod Shuffle. Kindern reicht diese ganz einfache, recht kostengünstige Variante aus, denn sie benötigen kein Touchscreen-Display o.ä. Features.

Die Musik wird mit einem Verbindungskabels vom PC oder Mac auf den iPod übertragen. Der große Vorteil eines MP3 Players für Kinder* ist die Variabilität: Wenn die Playlist irgendwann zu langweilig ist, werden die Titel einfach durch neue ersetzt. Und der MP3 Player hat von vornherein genug Platz für mehrere hundert Titel – egal ob Lieder oder Hörbücher.

VORTEILENACHTEILE
auch als Kinder-Variante verfügbar
je nach Model zu kleine Knöpfe für Kinderhände
kann von Kindern alleine bedient werdenohne Display keine Titelerkennung
keine CD’s oder Kassettebenötigt einen PC/Notebook
sehr lange Akkulaufzeites wird zusätzlich ein Lautsprecher benötigt bzw. Kopfhörer
überall nutzbar und sehr mobilKopfhörer sind jedoch für Kinder unter 3 Jahren nicht geeignet!
mit entsprechendem Kabel auch im Auto nutzbar
viel Speicherplatz für große Auswahl

Das klingt doch perfekt, oder? Eigentlich ja! Und wir nutzen unseren iPod auch sehr gerne, wenn wir beispielsweise mit dem Bus weite Fahrten machen oder die große Maus ihre Oma besucht und ihre Musik mitnehmen möchte. Mit einem enstprechenden AUX-Kabel* kann der MP3 Player auch mit einem Bluetooth-Lautsprecher verbunden werden. So kannst du dein Smartphone getrost zu Hause lassen! Dasselbe funktioniert natürlich auch mit einer Stereoanlage oder einem Kinder-Radio.

Zuhause greife ich trotzdem lieber zum Bluetooth Lautsprecher, denn

♫  alle können gemeinsam Musik hören und dazu tanzen
♫  ich kann Titel direkt anwählen und abspielen
♫  mit Streaming Dienst ist die Auswahl an Titeln unendlich
♫  Kopfhörer sollten von Kindern immer mit Bedacht eingesetzt werden

Die Toniebox von Boxine

Audiosysteme für Kinder Toniebox Starterset schwarz

Ja, wir haben es, das neue Audiosystem für’s Kinderzimmer: Die Toniebox – Die schlaue Box für Kinderohren. Bevor ich euch über unsere Erfahrungen mit der Toniebox berichte (und was ich nicht gut finde!) möchte ich dir erst die Toniebox kurz vorstellen.

Was ist die Toniebox?

Die Toniebox* ist ein 12×12 cm großer Würfel, der im ersten Augenblick sehr einem Bluetooth Lautsprecher ähnelt. Die Toniebox ist aber weich(er) und mit Kunstleder überzogen – und sie verfügt leider nicht über Bluetooth. Dafür funktioniert die Toniebox mit NFC Chips.

Die Box verfügt auf der Unterseite über einen Anschluss für die Ladestation  – kann aber auch mit Akku betrieben werden. Auf der Oberseite hat die Box einen Magneten, der die Tonies (dazu später) hält. Zusätzlichen befindet sich oben zwei Ohren (Lautstärkenregler) und ein Kopfhöreranschluss. Ansonsten verfügt die Toniebox weder über Regler, Knöpfe oder ein Display. Aber wie kann man mit diesem Stoffwürfel nun Musik hören?

Toniebox Tonies im Test Boxine GmbH Toniebox Meinung Erfahrung getestet gut Geld wert Audiosysteme für Kinder im Test mp3 player ipod shuffle kopfhörer kinder audiosysteme für kinder getestet große Test Kinder musik hören hörbücher radio cd player cd-radio für kinder grundig getestet tonies toniebox Anker bluetooth lautsprecher Hörbücher wie hören ideale musikwiedergabe für kinder große audiotest natürlich kindgerecht elternblog macht musik

Die Bedienung der Toniebox

Um mit der Toniebox Musik oder Hörspiele hören zu können, benötigst du mindestens einen Tonie: Einer davon (Der Löwe, der nicht schreiben konnte) ist bereits im Toniebox Starterset enthalten. Ein Tonie ist übrigens eine kleine Spielfigur, die auf die Box gestellt wird und dort mithilfe eines kleinen Magneten haftet. Leider hält der Magnet aber nicht besonders gut, sodass unsere Tonies ab und ab von der Box fallen.

Vor der ersten Verwendung muss die Toniebox eingerichtet werden. Wird nun eine Spielfigur auf die schlaue Box gestellt, wird das Hörbuch aus der Toniecloud auf die Box geladen und die Wiedergabe gestartet: Neigt man die Box nach rechts, wird nach vorne gespult – drückt man auf das große Ohr, wird die Box lauter und drückt man auf das kleine Ohr, wird sie leiser. Wird der Box ein Klaps gegeben, wird ein Kapitel oder Lied übersprungen. Das war’s auch schon!

Und hier liegt auch schon einer der Haken der Toniebox: Leider fliegt jedes Mal, wenn die Mädels seitlich gegen die Box hauen, der Tonie in die nächste Ecke. Wir sind wohl nicht die einzigen mit dem Problem. Schade! – und nicht der einzige Punkt, der uns an der Toniebox nicht gefällt!

Unser Toniebox-Audiosystem* Vorteile und Nachteile

VORTEILENACHTEILE
kann von Kindern alleine bedient werdenEinrichtung schwierig(er) und nur mit Internetzugang Wlan
keine CD’sKlang für Hörspiele gut, für Musik nur ok
benötigt keinen Streaming Dienst oder andere Abspielgerätefunktioniert mit keinem Streaming Dienst
Figuren sind süß und sprechen Kinder anbespielen mit eigenen gesprochenen Inhalten über die Tonie-App funktioniert bei uns nicht
weniger mobil und handlich als andere Geräte (z.B. Bluetooth Box)
nur 90 Minuten Spieldauer der Kreativ-Tonies
Laden der Dateien in die Cloud sehr langsam, ebenso wie die dortige Verarbeitung
Hörfiguren fallen beim Klopfen (vor- und zurückschalten) von der Box

Die Tigerbox

Tigerbox die Hörbox Alternative

Dieser Beitrag zum Artikel wurde am 01.02.19 ergänzt

Die Tigerbox ist die neueste Hörbox in der Familie der Abspielgeräte für Kinder. Die Meinungen zur klassischen Tigerbox sind, wenn man soziale Netzwerke so verfolgt, seh durchzogen. Die neue Tigerbox mit nachhaltigem Bambusgehäuse scheint jedoch zu überzeugen: Grund genug, uns die Tigerbox einmal näher anzusehen.

Die Tigerbox ist ein Bluetooth Lautsprecher für Kinder, der aber mehr bietet, als es eine klassische Box wie der Anker Soundcore Sport* macht. Mit der Tigerbox kannst du nicht nur Inhalte von einem Abspielgerät wie deinem Tablet oder Smartphone wiedergeben, sondern auch Inhalte über eine SD-Karte und einen AUX-Kabel abspielen. Zusätzlich bietet tigermedia mit der tigertones App auch ein eigenes Streaming Dienst Abo für Kinder an: Kontrollierte Inhalte, keine Werbung und das zu einem guten Preis!

Wenn du mehr über die Tigerbox erfahren möchtest, schau dir unseren ausführlichen Beitrag dazu an:

Hier ein zusammenfassender Blick über die Vor- und Nachteile der Tigerbox:

VORTEILENACHTEILE
Einfache und vielseitige Nutzung (App, SD, AUX) der Tigerboxselten aber doch vorhanden: Probleme beim Abspielen aus der tigertones-App
gute Auswahl in der Appnicht ganz so sturzsicher wie andere, speziell gepolsterte Hörboxen
besonders klein und transportabel (nur 8,5cm x 8,5cm x 8,5cm groß)Nutzung für Kleinkinder unter 3 Jahren schwieriger
legales Abspielen von Inhalten aus offiziellen Youtube Kanälen
günstiger Preis und keine Folgekosten für CD’s, Tonie-Hörfiguren
offline Nutzung, unabhängig von Cloud- oder Streaming-Diensten
kein geschlossenes Ökosystem und auch mit einem Streaming-Dienst nutzbar
stylisch und somit auch für Jugendliche noch geeignet
rutschfester Silikon-Boden
hochwertige Verarbeitung (nachhaltig)

Kinder Radio Tipp Empfehlung Kinderradio Tipp Kinder Kopfhörer Headphone getestet welche Kopfhörer für Kinder Kopfhörer ab welchem Alter Headphones Toniebox Tonies im Test Boxine GmbH Toniebox Meinung Erfahrung getestet gut Geld wert Audiosysteme für Kinder im Test mp3 player ipod shuffle kopfhörer kinder audiosysteme für kinder getestet große Test Kinder musik hören hörbücher radio cd player cd-radio für kinder grundig getestet tonies toniebox Anker bluetooth lautsprecher Hörbücher wie hören ideale musikwiedergabe für kinder große audiotest natürlich kindgerecht elternblog macht musik
Kopfhörer sind erst für Kinder ab 3 Jahren geeignet!

Wer mindestens zwei Kinder hat, der kennt die Situation: die Große möchte ganz in Ruhe ihr „Gloria Glühwürmchen“ Hörbuch hören – doch die Kleine will lieber zum Körperteile-Blues* abrocken. Und schon geht ein lautstarker Streit los und die Nerven liegen blank. Können Kopfhörer da eine Lösung sein? Braucht es wirklich spezielle Kopfhörer für Kinder oder tun es auch die alten Dinger von Papa? Und auf was sollte man noch achten?

Unsere Stereo – Kinderkopfhörer von Easy SMX

Du allererst möchte ich eines vornweg sagen: Ja, für Kinder müssen es unbedingt spezielle Kopfhörer sein! Kopfhörer für Erwachsene sind zu groß, sie sitzen nicht richtig und vor allem sind die Kopfhörer für Erwachsene zu laut – und zu viel Lärm ist schädlich! Aus diesem Grund haben wir uns für Kopfhörer von Easy SMX* entschieden. Die EasySMX Kinderkopfhörer sind für die Anwendung von Kindern zwischen drei und zwölf Jahren perfekt geeignet – und sie haben eine Lautstärkenbegrenzung von 85 Dezibel, wie sie von von HNO- und Kinderärzte empfohlen wird. Außerdem sind diese Kopfhörer gemäß europäischer Sicherheitsnorm EN71 zertifiziert, was leider nicht selbstverständlich ist!

Kinder Kopfhörer Headphone getestet welche Kopfhörer für Kinder Kopfhörer ab welchem Alter Headphones Toniebox Tonies im Test Boxine GmbH Toniebox Meinung Erfahrung getestet gut Geld wert Audiosysteme für Kinder im Test mp3 player ipod shuffle kopfhörer kinder audiosysteme für kinder getestet große Test Kinder musik hören hörbücher radio cd player cd-radio für kinder grundig getestet tonies toniebox Anker bluetooth lautsprecher Hörbücher wie hören ideale musikwiedergabe für kinder große audiotest natürlich kindgerecht welche kinder kopfhörer kaufen headphones kopfhörer mit lautstärkenbegrenzung maximale lautstärke kopfhörer einstellen kinder musik hörer elternblog macht musik

Kopfhörer von Easy SMX

Diese Begrenzung ist sehr wichtig, denn Kinderohren und das Trommelfell von Kindern sind weit empfindlicher als das von uns Erwachsenen! Deshalb sind InEar Kopfhörer tabu! Sie liegen zu tief im Ohr und zu nahe am Trommelfell unserer Kinder!

Was gibt es noch zu den EasySMX Kinderkopfhörern* zu sagen? Sie zeichnen sich durch ein besonders leichtes Design aus und verfügen, wie gesagt, über eine integrierte Laustärkenbegrenzung. Der Kabel des fest installierten 3,5 mm Kabels ist sehr robust und eine angenehme Länge (andere Hersteller, z.B. der JVC HA-KD5 in der Bibi Blocksberg Edition*, haben leider nur ein 80cm langes Kabel. Viele Bauteile des Easy SMX Kinderkopfhörers bestehen aus Silikon und der Bügel, der auf dem Kopf aufliegt, ist angenehm gepolstert und sehr weich. Erwähnenswert ist ebenfalls, dass der Hersteller auch nur ungiftige Materialien für die Produktion einsetzt.

„Für Kinder sollte es ein anpassbarer Kopfhörer mit kleinem On-Ear-Polster und verstellbarem Bügel sein. Wir haben dabei ganz bewusst auf einen Faltmechanismus verzichtet um Defekten und Bruchstellen vorzubeugen!“

Kinder Kopfhörer Headphone getestet welche Kopfhörer für Kinder Kopfhörer ab welchem Alter Headphones Toniebox Tonies im Test Boxine GmbH Toniebox Meinung Erfahrung getestet gut Geld wert Audiosysteme für Kinder im Test mp3 player ipod shuffle kopfhörer kinder audiosysteme für kinder getestet große Test Kinder musik hören hörbücher radio cd player cd-radio für kinder grundig getestet tonies toniebox Anker bluetooth lautsprecher Hörbücher wie hören ideale musikwiedergabe für kinder große audiotest natürlich kindgerecht elternblog macht musik
Die Kinderkopfhörer von Easy SMX – mit Laustärkebegrenzung und Zertifizierung gemäß europäischer Sicherheitsnorm EN71

Der hörbert

Den hörbert haben wir nicht getestet, trotzdem möchte ich ihn in dieser Auflistung von Abspielgeräten und Audiosystemen für Kinder nicht ungenannt lassen. Der hörbert bietet bei einem Preis von aktuell 239,00€ (das mit weitem Abstand teuerste Audiogerät für Kinder) ein leicht zu reinigendes, stabiles Gehäuse aus lackiertem Holz. Der hörbert wird in Deutschland produziert und wiegt 1 kg. Er wird mit Batterie betrieben und kommt mit 140 min. Musik und Hörspielen (bereits aufgespielt) und mit einer Speicherkarte für 17 Stunden (auch inklusive). Leider verfügt der hörbert über keinen Kopfhörer-Anschluss, der uns aber im alltäglichen Gebrauch sehr wichtig ist! Außerdem kannst du dir deinen eigenen „hörbert“ für einen Preis von 5-20 € selber bauen (siehe Opitec). Kennst du den hörbert und wie gefällt er dir? Teile deine Erfahrungen gerne mit unseren Lesern!

Das war’s mit unserem Test! Worauf hört ihr eure Musik an?

Hierbei handelt es sich um einen redaktionellen Beitrag, der unbeabsichtigt eine werbende Wirkung beim Leser haben könnte. Ich wurde jedoch von keinem Unternehmen dafür beauftragt!

ursprünglich veröffentlicht am 14. Juli 2017
aktualisiert am 01. Februar 2019

Noch mehr interessante Artikel:

17 Comments

  • Reply manfred 19. Juli 2019 at 22:40

    Alles Schrott! Kinder sind in der Lage Knöpfe zu drücken und Dinge herumzuschmeißen. Es gibt kein einziges Produkt, dass Kinder unter 3 Jahren ohne Erwachsene bedienen können. Und die Erwachsenen sollen es ja auch bedienen, wer bezahlt sonst die Gebühren bei den Onlineportalen? Man zahlt und zahlt für jedes Kinderlied immer wieder und im Endefekt gehört es irgend einem Cloudanbieter der dich online als Vater oder Mutter mit deinen Vorlieben gespeichert hat um dir den nächsten IOT Mist anzudrehen. Am besten finde ich zur Zeit nur Kindertaschenbücher, bei denen man auf das Bild klickt und dann kommt ein 8bit Sound. Alles andere ist nur geborgt gegen Bezahlung und screening. Prost

  • Reply Tim1983 30. Januar 2019 at 15:24

    danke für den tollen Vergleich. Habe meinen Kindern zu Weihnachten den Bobby Joey Kinder Player geschenkt. Ein sehr guter Kinder Player der leider hier im Test nicht dabei ist.

    • Reply Natürlich kindgerecht 30. Januar 2019 at 15:47

      Hallo Tim, danke für dein Kommentar. Da ich alle Produkte für unsere Tests selber kaufe, entscheide ich bei der Auswahl natürlich auch nach entsprechenden Kriterien. Da der Joey Player bei Amazon leider nur 2,5 von 5 Sternen erhalten hat (bei 135 Bewertungen) würde ich dieses Produkt persönlich nicht kaufen und kann es dann natürlich nicht vorstellen. Aber schön, dass ihr mit dem Player so zufrieden seid. Ganz liebe Grüße

  • Reply Nicky 16. November 2018 at 21:01

    Hallo, ich vermisse bei deinen Produkten den hörbert! Solide aus Holz,selbst bespielbar, reparabel und kann auch immer mitgenommen werden.

    LG Nicky

    • Reply Natürlich kindgerecht 18. November 2018 at 09:36

      Liebe Nicky, danke für dein Kommentar. Der Hörbert ist mir bekannt, doch kommt für uns bei einem Preis von min. 239,00 € nicht in Frage. Alle Produkte aus dem Test wurden von mir selbst gekauft. Aus diesem Grund kommt der Hörbert im Test nicht vor. Ganz liebe Grüße

  • Reply Anja 5. November 2018 at 16:01

    Vielen Dank für den für mich sehr aufschlussreichen Bericht. Ich finde die Tonie-Box preislich recht unverschämt, wobei die Basis (Technik etc ) echt goldig ist. Bei uns wird’s wohl auch sowas wie der Anker Sound werden, weil passend. Liebe Grüße!

  • Reply Jochen 27. September 2017 at 12:24

    Wir nutzen Alexa in einem der Kinderzimmer (beim Großen) an einer CD Stereoanlage. CDs sind einfach günstiger. Und zu jeder CD gibt es bei Amazon meist das MP3 Album geschenkt dazu.

    Die Toniebox ist unverschämt teuer. Pro Figur ein Hörspiel für 15 Euro und wenn die Firma Pleite geht hat man leblose Figuren. Die Kreativtonies konnten mich jetzt auch nicht begeistern.

    • Reply Silvia 28. September 2017 at 09:36

      Oh das ist eine tolle Idee für die Großen! Leider ist die Box und vor allem die Folgekosten sehr teuer. Aktuell ist sie (zumindest bei uns in Südtirol) noch nicht so weit verbreitet, dass man die Tonies dann einfach weiter verkaufen kann und dann läppern sich die Summen … dann schon eher ein Kreativtonies; mit allen Nachteilen (kostenpflichtige Premium-Mitgliedschaft etc.)
      Ganz liebe Grüße

  • Reply Denise 26. September 2017 at 10:30

    Hi, unser Großer hat eine richtige Stereoanlage, der Mittlere hat bisher mein uraltes iPhone genutzt, daher haben der Mittlere und der Kleine nun Tonieboxen. Ich verstehe das in den AGB so, dass ab einer gewissen Menge ggf. eine Premiummitgliedschaft nötig wird, nicht, dass die Kreativ-Tonies dann alle nur kostenpflichtig nutzbar sein werden. Man kann doch auch da die Lautstärke begrenzen (hab unsere auf 75% gestellt) und hell finde ich die Nachts nicht? Womit Du Recht hast, wenn man erst was anderes hört, spielt es den vorherigen Tonie wieder von vorne ab. Mit Kopfhörern kommen unsere alle nur mittelmäßig klar, daher ist die Toniebox grad unser Optimum für die Kleinen (2 und 5), der Große wird weiter die Anlage und CDs benutzen. Danke für den Vergleich! Ich hab heute nur die Toniebox im Blog rezensiert.

    • Reply Silvia 26. September 2017 at 17:21

      Hi Denise! Ich habe deinen Bericht durchgelesen, vielen Dank! Ich finde es schön, einen unbezahlten Bericht gefunden zu haben, denn leider sind die meisten Testberichte zur Toniebox „gekauft“. So liest man ganz viel Gutes über die Box – obwohl ich selber davon noch immer nicht ganz überzeugt bin. Das vorspringen haben meine beiden Mädels immer noch nicht durchschaut und auch ich tu‘ mir schwer mit dem fest auf die Seite hauen. Das sollte unbedingt anders funktionieren, wenn schon die Hörspiele oder Lieder immer von vorne anfangen.

      Was du mit der gewissen Menge meinst, verstehe ich nicht ganz. Wir nutzen bspw. die Box gerne bei Oma (sie kann leider nicht auf eine Box streamen, was ja auch absolut verständlich ist!) und haben nur Kreativ Tonies die ich immer mal wieder neu bespiele. Jedes Mädel hat seine 2 Kreativ Tonies, einen für Musik und einen für Hörspiele. Muss ich dann irgendwann mal dafür bezahlen, wenn ich den Tonie neu bespielen möchte, weil ich das zu oft gemacht habe? Oder darf ich keine 90 Minuten mehr darauf laden? Wäre ja beides blöd, schließlich habe ich die Box und alle Tonies (teuer) gekauft.

      Ja, die Helligkeit stört uns nachts schon. Wir schlafen aber sonst auch in absoluter Dunkelheit und auch mich stört dann jedes kleine Licht. Und die große Maus tönt dann abends im Bett immer, wenn sie nicht einschlafen kann, das der Radio zu hell ist und sie blendet. Aber das geht bestimmt nicht jedem Kind so. 🙂

      Danke für deinen lieben Kommentar und euch noch ganz viel Spaß mit euren Hörspielen und Musik – egal auf welchem Medium ♥
      Silvia

  • Reply mamarocks 15. September 2017 at 10:29

    Wir sind grosse Fans von Hörbert! 🙂
    https://mamarocks.ch/2017/08/31/hoerbert-im-test-der-stabile-mp3-player-fuer-kleinkinder/

  • Reply Sonia 19. Juli 2017 at 20:57

    Schau dir mal die Onleihe der Stadtbibliothek Innsbruck oder die Thuebibnet an. Bei letzterer ist evt. auch eine Fernmitgliedschaft möglich.

  • Reply Sonia 19. Juli 2017 at 20:29

    Danke für den ausführlichen Vergleich! Wir hören auch sehr gerne Hörbücher und haben schon einiges ausprobiert. Momentan fehlt uns noch ein kleiner Lautsprecher zum Mitnehmen und neue Kopfhörer wird’s wohl auch bald geben. Darum kamen deine Tipps gerade recht.

    Wir hören übrigens am liebsten Hörbücher aus der Onleihe. Mit der entsprechenden App klappt das wunderbar vom Tablet oder Smartphone aus und die Auswahl ist riesig, auch an Hörbüchern für die Kleinen. Vielleicht wäre das auch was für euch?

    • Reply Silvia 19. Juli 2017 at 20:34

      Hallo Sonia. Danke für den Tipp, bei welcher Onleihe leihst du denn die Hörbücher aus? Ich habe es über biblio24.it probiert, doch leider wird mein Internetbrowser vom PC nicht akzeptiert. Und auf den Mobilgeräten klappt die Wiedergabe gar nicht. Bin über jeden Tipp dankbar ♥ Ganz liebe Grüße – Silvia

      • Reply Sonia 20. Juli 2017 at 08:07

        Ja, bei der Onleihe der Südtiroler Bibliotheken fehlt auch klar das Angebot für Kinder.
        Ich bin Mitglied bei der Onleihe Innsbruck und der Thuebibnet, über die Stadtbibliothek Zella Mehlis. Gegen eine geringe Jahresgebühr hat man wirklich viel Auswahl und mit der Onleihe App klappt das Anhören super.
        Die Stadtbibliothek Innsbruck kannst du bei Interesse bezüglich einer Mitgliedschaft anschreiben oder dich einfach mal vor Ort anmelden. Die Bibliothek in Zella Mehlis bietet eine Fernmitgliedschaft.

        Liebe Grüsse Sonia

  • Reply Anna 14. Juli 2017 at 21:59

    Huhu,
    danke für den tollen Vergleich. Wir lieben die Toniebox, aber werden uns den Bluetooth Lautsprecher auch nochmal genauer ansehen!
    LG Anna

    • Reply Silvia 15. Juli 2017 at 10:01

      Gerne Anna. Für bestimmte Situationen z.B. bei Oma nutzen wir die Toniebox auch sehr gerne. Zuhause lieben wir die Abwechslung da nutzen wir den Lautsprecher 🙂 so können wir uns je nach Bedarf das richtige rauspicken. Ganz liebe Grüße ♥

    Leave a Reply