Finanzen

Wir erstellen gemeinsam eine Steuererklärung Mod. 730

20. Mai 2019

Die Steuererklärung Mod. 730 ist jedes Jahr fällig und bereitet vielen Menschen immer noch Kopfzerbrechen. Dabei stellt die Agentur der Einnahmen bereits seit einigen Jahren ein vorausgefülltes Modell deiner persönlichen Steuererklärung (sog. dichiarazione precompilata) online zur Verfügung. Diese kannst du direkt annehmen und versenden oder vorab noch einige Änderungen und Ergänzungen vornehmen. Wie das geht und wie du deine Steuererklärung (Mod. 730) ganz einfach selber machen kannst, das zeige ich dir heute. Also ran an die Tasten und los geht’s!

Steuererklärung selber machen in Südtirol Anleitung

unsplash-logoGreen Chameleon

Inhaltsverzeichnis

Welche Vorraussetzungen sind nötig?
Wer ist zur Abgabe verpflichtet?
Welche Unterlagen benötige ich?
Wo bekomme ich mein Mod. CU (Rentner)?
Wie steige ich ins Portal ein?
Was ist die „dicharazione precompilata“?
Anleitung: Wir erstellen eine Steuererklärung
Zuweisung der 2, 5 und 8 Promille
Annahme und Versand der Steuererklärung


Der ultimative Guide zu deiner Steuererklärung Mod. 730

Damit du deine Steuererklärung selber machen kannst, sind einige Voraussetzungen notwendig:

  • ein Notebook oder ein PC
  • Internetzugang
  • einen persönlichen INPS / NISF Accout (den hast du z.B. wenn du online um Elternzeit ansuchst oder deine persönliche Beitragssituation anschaust)
  • alternativ dazu kannst du auch deinen SPID – Account nutzen

Heute gehe ich speziell auf das Modell 730 der Steuererklärung ein, welches für abhängige Beschäftigte und Rentner vorgesehen ist. Die entsprechende Steuerschuld oder das Steuerguthaben werden dann auf dem Lohnstreifen bzw. der Rente abgezogen oder gutgeschrieben. Auf dem gleichen Wege hast du aber auch die Möglichkeit, als Freiberufler oder Selbstständiger deine Steuererklärung, die sog. Redditi PF (ehem. UNICO) einzureichen. Aber wer muss eigentlich die Steuererklärung machen?

Wer ist zur Abgabe der Steuererklärung verpflichtet?

Unternehmer, Freiberufler oder sonstige Berufsgruppen sind natürlich zur Abgabe einer Steuererklärung verpflichtet, doch auch Privatpersonen können unter bestimmten Umständen unter diese Pflicht fallen. Dies ist grob gesagt unter folgenden Umständen der Fall:

  • Du hast im Vorjahr mehr als ein Einkommen aus lohnabhängiger Arbeit bezogen und das Einkommen nicht bereits beim neuen Arbeitgeber integriert
  • Du besitzt mehr als nur deine Erstwohnung, z.B. aufgrund eines Erbes oder zu beziehst aus deinem Besitz Einkünfte (z.B. Mieteinnahmen)
  • Du fällst nicht in eine Kategorie, die von der Abgabe der Steuererklärung befreit ist

Dazu zählen z.B. alle Personen, die keine oder nur ein geringes Einkommen von unter 8.000 € im Jahr haben und somit keine IRPEF zahlen – oder wenn bei der Berechnung der Steuerschuld eine Schuld von unter 10,33€ fällig wird.

Lohnt sich die Abgabe der Steuererklärung?

Dennoch können Sie natürlich die Steuererklärung abgeben, wenn sie bspw. die Spesen für den öffentlichen Nahverkehr, Ausgaben für Schule oder Sport deiner Kinder, Gesundheitsausgaben, deine Ausgaben für Miete oder die Zusatzrente von der Steuer abschreiben möchten und somit deine IRPEF-Steuer gesenkt werden kann. Nun kommen wir aber zur Steuererklärung bzw. zu den Unterlagen, die du dafür vorbereiten solltest.

Diese Unterlagen benötigst du für das Mod. 730

Bitte beachte, dass ich hier keine vollständige Aufzählung machen kann, da die Materie zu vielseitig ist und es spezifische Abschreibungen gibt, die jedoch für die meisten gar nicht relevant sind. Außerdem werden an diesen Regelungen jährlich einige Änderungen vorgenommen.

Da die Steuererklärung sehr vielseitige Möglichkeiten der Abschreibung bietet, kann es natürlich vorkommen, dass du viele Unterlagen benötigst. Im Normalfall ist dies jedoch nicht nötig und einige wenige Unterlagen reichen aus.

  • deine persönlichen Daten (St.Nr., Adresse, Steuernummer deiner Kinder und deines Ehepartners mit Geburtsort und datum)
  • die einheitliche/n Bescheinigung/en deines Einkommens Mod. CU
  • falls Besitz/Eigentum/Fruchtgenuss/Erstwohnung/Baugrund: Grundbuchauszug, Gebäudekatasterauszug, Kopie Kaufvertrag, Kopie Gis-Meldung
  • Jahresmiete (als Einnahme oder Ausgabe)
  • Unterlagen zu deinen Gesundheitsausgaben: Arzt- und Krankenhausrechnungen für sich und zu Lasten lebende Familienmitglieder, Spesen für Brillen, Tickets und Steuerbelege Medikamente (scontrini mit Steuernummer), Ausgaben für den Tierarzt, Ausgaben für Physiotherapie, Logopädie und andere
  • Ausgaben für Kinder, z.B. Gebühren für den Kinderhort, Einschreibegebühren für den Kindergarten und die Schule, Gebühren für das Musikkonservatorium, Mieten von Universitätsstudenten ausserhalb des Wohnsitzes, Spesen für sportliche Tätigkeiten der Kinder und weitere. Nähere Informationen erhältst du im entsprechenden Beitrag zum Thema (Link).
  • Ausgaben für die Lebens – und Unfallversicherung: Die Versicherungsunternehmen senden meist Anfang des Jahres automatisch die Bestätgung der im Vorjahr gezahlten und absetzbaren Prämien zu
  • Rentenbeiträge wie Hausfrauenrente, den Nachkauf der Studienjahre oder die Zusatzrenten wie z.B. Pensplan oder Laborfond
  • ggf. Belege der im Vorjahr getätigten Akontozahlungen

Hier noch einige Beispiele für speziellere Unterlagen und Angaben, die wir heute nicht behandeln:

  • Besitz materieller Art im Ausland wie Schmuck, Bilder, Edelmetalle, sonstige Wertgegenstände, Fahrzeuge, Boote, Sportflugzeuge und andere
  • Besitz nicht materieller Art wie Beteiligungen an ausländischen Unternehmen, Finanzvermögen im Ausland (Bankkonten, Sparkonten, Wertpapiere wie Aktien, Obligationen, Fonds oder Lebensversicherungen im Ausland)
  • Unterhaltszahlungen (falls du sie bekommst – oder leisten musst!)
  • Unterlagen zu anderen Einküften wie Auslandsrenten, Beteiligungen, Dividenden, Pacht, Sitzungsgelder, gelegentliche Mitarbeit, Autorenrechte, andere Erlöse
  • Spenden an Parteien, andere wohltätige Organisationen, Universitäten, Forschungseinrichtungen oder religiöse Institutionen
  • Sozialabgaben für Hausangestellte und Pflegepersonal (colf, badanti)
  • Spesen für Kauf bzw. Bau von Wohnungen und Steuerbonus für junge Ehepaare für den Ankauf der Erstwohnung mittels Leasing
  • Spesen für die energetische Sanierung und den Ankauf von energieeffizienten Möbeln und Haushaltsgroßgeräten im Rahmen der energetischen Sanierung

Eine detaillierte Aufstellung erhältst du auch online oder in deinem Patronat. So kannst du dir einen Überblick verschaffen, was du in der Steuererklärung erklären und angeben musst und welche Spesen du darin abziehen kannst.

Die Einheitliche Bescheinigung für Rentner (Mod. CU)

Wenn du für deine Mama oder deinen Papa die Steuererklärung abgeben möchtest und diese Rentner sind, stellt Ihnen das Institut INPS seit einigen Jahren nicht mehr das Mod. CU auf dem Postweg zu. Dieses kannst du mittels einen INPS-Accounts jedoch bequem von Zuhause herunterladen. Dazu gehst du folgendermaßen vor:

Portal Sozialfürsorgeinstitut INPS stellt Rentner das Mod. CU zur Verfügung
Logge dich auf inps.it ein und klicke auf „Certificazione Unica (Cittadino)“

Sobald du das Mod. CU heruntergeladen hast, kannst du direkt von der Webseite des INPS / NISF auf die Software für die Erstellung deiner Steuererklärung zugreifen.

Direkt zu Steuererklärung mit deinem INPS-Account

mit deinem INPS Account zur Steuererklärung

Suche im Suchfeld ganz oben auf der Webseite des INPS nach 730 und klicke auf den Menüpunkt „Accesso ai servizi dell’agenzia delle Entrate – 730“. Du wirst dann auf die Webseite der Agentur der Einnahmen weitergeleitet. Hier erscheinen dir nun bereits erste wichtige Informationen zu deiner Steuererklärung:

Steuererklärung selbermachen auf dem Portal der Agenzia entrate

Die vorgefertigte Einkommens-Steuererklärung der Agentur der Einnahmen (dichiarazione precompilata della Agenzia di Entrate) ist ab Mitte April eines jeden Jahres einsehbar und kann ab Anfang Mai des Jahres verändert und oder akzeptiert und versandt werden. Nun klicken wir auf „Visualizza“ und werden direkt in das Portal geleitet, wo wir, bevor wir die Steuererklärung anschauen können, erst das entsprechende Modell auswählen müssen.

So steigen wir mit SPID in die Software für die Steuererklärung ein!

Falls wir nicht wie oben beschrieben mit unserem INPS-Account einsteigen möchten oder können, begeben wir uns nun auf die Homepage der Agentur der Einnahmen und folgend folgendem Pfad: Home – Cittadini – Dicharazioni – Dichiarazione precompilata – Servizi – Accedi alla tua precompilata – Accedi alla dichiarazione precompilata con SPID

Hier kannst du dich nun bequem mit deinem Benutzernamen und Passwort einloggen.

Was ist die „dicharazione precompilata“, also die vorgefertigte Steuererklärung?

Allen jenen Personen, die bereits einmal die Steuererklärung abgegeben haben, stellt die Agentur der Einnahmen (Steuerbehörde) eine vorab zusammengestellte Steuererklärung zur Verfügung. Dazu nutzt die Agentur verschiedene Daten, die ihr zur Verfügung stehen: die Gesundheitsausgaben in den Apotheken (Kassenbons mit eigener Steuernummer), Bestattungskosten, Versicherungsprämien, Sozialversicherungsbeiträge und andere.

Diese vorab kompilierte, also ausgefüllte, Steuererklärung kann ohne Änderungen akzeptiert und verschickt werden – oder sie kann vor dem Versandt geändert und mit zusätzlichen Informationen versehen werden, bevor das Mod.70 an die Finanzbehörde geschickt wird. Mehr Informationen erhältst du auch HIER (Link).

Achtung! Die Quittungen über die abzugsfähigen und absetzbaren (ital. detraibili e deducibili) Gebühren müssen nicht mehr vorgelegt werden, sofern an der Erklärung keine Änderungen vorgenommen werden. Ansonsten musst du weiterhin alle Unterlagen für 10 Jahre aufbewahren!

Anleitung: Wir erstellen gemeinsam eine einfache Steuererklärung!

DICHIARAZIONE PRECOMPILATA AGENZIA ENTRATE
https://dichiarazioneprecompilata.agenziaentrate.gov.it/PrecomWeb/
Welche Steuererklärung muss ich machen und wann

Sobald wir uns für ein Modell, in unserem konkreten Fall das Modell 730, entschieden haben, werden wir endlich in die Bearbeitungssoftware der Agentur der Einnahmen weitergeleitet. Hier haben wir nun unterschiedliche Möglichkeiten, wie wir fortfahren möchten. Wir können:

  • das Ergebnis der automatisch ausgefüllten (mit allen Daten die der Agentur der Einnahmen zu Verfügung stehen) Steuererklärung berechnen
  • uns die vorab ausgefüllte Steuererklärung ansehen
  • unsere Steuererklärung bearbeiten
  • die Steuererklärung in der ausgefüllten Form akzeptieren und versenden

Ich lade mir immer vorab die ausgefüllte Steuererklärung herunter und überprüfe die angegebenen Daten! Dazu erstelle ich jeweils eine Excel-Tabelle mit den absetzbaren und abzugsfähigen Ausgaben des Vorjahres der Steuererklärung und bereite natürlich meine Einkommenserklärung und weitere nötige Unterlagen vor.

Hier vergleiche ich nun die wichtigsten Daten aus meiner Tabelle mit der vorgefertigten Steuererklärung. Nur so kann ich entscheiden, ob ich an dieser noch Änderungen vornehmen muss – oder ob diese direkt angenommen und versendet werden kann. Hier die Daten unserem fiktiven Beispiel:

Die Sanitätsspesen können wir online auf der Webseite einsehen, wenn wir oben in der Leiste neben HOME auf „Visualizza i dati“ klicken. Hier können wir nun sehen, was wir für Tickets ausgegeben haben (spese per ticket), was für Medikamente (spese per farmaci), was für medizinische Geräte wie Inhaliergeräte, Blutdruckmessgeräte etc. bezahlt haben (spese per dispositivi medici) und wieviel wir im Vorjahr für Facharztvisiten zahlen mussten (spese per visite o interventi specialistici). Hier haben wir die Wahl aus einer zusammengefassten Liste und können natürlich auch auf eine detaillierte Liste zugreifen, die wir mit unseren Rechnungen und Kassenbons vergleichen können.

Kontrolliere deine Ausgaben für die Sanität!

Wie ihr seht, stimmen in unserem Beispiel die Daten überein. Das heißt, wir können die Steuererklärung annehmen, so wie sie uns von der Agentur der Einnahmen vorgeschlagen wurde. Wie das geht, dass erkläre ich dir jetzt. Nähere Informationen findest du auch in der offiziellen Anleitung unter: Ausfüllen und einsenden.

Außerdem kannst du bereits sehen, dass der Agentur der Einnahmen auch von Seiten einer Versicherungsgesellschaft eine Lebensversicherung (auch Unfallversicherung) mitgeteilt wurde. Auch diese ist in bestimmten Fällen (unser Beispiel ausgenommen) von der Steuererklärung absetzbar. Welche Versicherung genau du absetzen kannst und welche Voraussetzungen nötig sind, kannst du auf der Homepage der Verbraucherzentrale (Link) nachlesen.

Zum Versenden klicken wir also auf unserem Startbildschirm auf „Accetta 730“. Nun erscheint ein letzter Bildschirm, wo wir unsere Erklärung noch einmal kontrollieren können (siehe Bild unten). Außerdem können wir am Schluss, wenn wir möchten, einen Teil unserer Steuer unterschiedlichen Vereinen und Organisationen zuweisen.

Bestimmungszweck 2, 5 und 8 Promille

In deiner Steuererklärung kannst du, ebenso wie auf deinem CU, einen kleinsten Teil deiner Steuer unterschiedlichen Organisationen zuweisen. 8/1000 des IRPEF-Ertrages kannst du dem Staat oder einer religiösen Einrichtung zuweisen, 5/1000 also 5 ‰ zugunsten von Einrichtungen und Vereinigungen, die soziale Ziele verfolgen und 2 Promille Ihrer einer politischen Partei.

Ersteres und letzteres finde ich persönlich nicht so relevant, jedoch weise ich die 5 ‰ immer einer Organisation zu, z.B. der Südtiroler Krebshilfe, dem Tierheim oder der italienischen Windhunde-Hilfe, die mir in diesem Jahr besonders am Herzen liegt.

5 ‰ für Onlus-Vereine

Um unsere Entscheidung vor dem Versand eingeben zu können, wenden wir uns dem Menü links zu. Hier sehen wir, auf welcher Seite wir uns gerade befinden; nämlich der Zusammenfassung (riepilogo). Gleich daneben können wir nun auch die Berechnung unseres Steuerguthabens oder unserer Steuerschuld einsehen.

Steuererklärung verschicken Auswahl 2 5 und 8 Promille
Dieser Bildschirm erscheint, wenn wir auf „Accetta 730“ klicken

Im Menü links wählen wir nun den Menüpunkt „Scelte 8, 5 e 2 per mille“ an und können hier mit wenigen Klicks und unter Angabe einer Steuernummer für die 5‰ unsere Steuererklärung abschließen. Sobald wir unsere Erklärung ein letztes Mal kontrolliert haben, ebenso wie unseren aktuellen Arbeitgeber, über den das eventuelle Steuerguthaben ausbezahlt werden soll (Links im Menüpunkt: Sostituto d’imposta) können wir die Erklärung abschließen und mit einem Klick auf STAMPA E INVIA verschicken.

Haftungsausschluss | Der Inhalt dieser Webseite wurde mit größter Sorgfalt und nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Wir machen jedoch darauf aufmerksam, dass dieses Web-Angebot lediglich dem unverbindlichen Informationszweck dient und keine Beratung im eigentlichen Sinne darstellt. Als Anbieter dieser Webseite übernehmen wir keine Haftung für Vollständigkeit, Richtigkeit, Aktualität oder Verlässlichkeit der bereitgestellten Inhalte. Wir stellen die Inhalte auf der Webseite zum Abruf bereit. Für die Brauchbarkeit der Inhalte übernehmen wir keine Gewähr.

Schau auch mal hier rein

Kein Kommentar

Noch Fragen? Wünsche? Kritik?