Ausflüge Familienleben Wandertipps

12 Dinge, die du 2020 mit deinen Kindern machen kannst

7. Januar 2020

Das Wertvollste, was wir unserer Familie und unseren Kindern schenken können, ist Zeit. Daher möchte ich dich heute inspirieren – und auch motivieren, gezielt kleine Auszeiten für dich und deine Kinder in 2020 zu planen. Inspiriert dazu wurde ich von Tanja, die auf ihrem Blog t-und-o 12 spannende Dinge geteilt hat, die wir mit unseren Hunden in 2020 machen können. Also, lasst uns gleich loslegen: Schnapp dir einen Terminkalender und plane die Aktivitäten am besten gleich ein, so geraten sie nicht in Vergessenheit! Schließlich kennen wir alle den Stress und die Hektik, die nach den Feiertagen wieder einzieht, wenn der Alltag und die Schule wieder losgehen. Zu meiner Schande muss ich gestehen: So ist es mir Ende letzten Jahres ergangen, als ich ein im Weihnachtsstress das monatliche Date mit meinem Mann (Beitrag dazu: 1 Jahr – 12 Dates) verpasst hab.

1 | Ein Beet anlegen und Kräuter pflanzen

Im letzten Frühling haben die beiden Mädels und ich ein Hochbeet im Garten angelegt. Darin haben wir bis in den Herbst hinein frischen Salat, Rucola, Basilikum, Knoblauch und Karotten gepflanzt. Das Anlegen und Ernten hat den beiden Mädels großen Spaß gemacht und das frische Gemüse und erntefrische Kräuter haben jedem Gericht das besondere Etwas verliehen. Du kannst auch verschiedene Kartoffeln in einem großen Kübel oder Blumentrog anpflanzen oder, wenn du gar keinen Platz hast, ein paar Erdbeerpflänzchen in einer speziellen Vase*.

Lesetipp | Kinder im Frühling – Lass uns was pflanzen
Mehr Gartentipps habe ich mir im letzten Jahr auf Youtube im Gartengemüsekiosk geholt.

2 | Eine Schatzsuche veranstalten

Wir alle wissen, dass Zeit wertvoll und knapp ist. Und ebenso wertvoll ist das Geschenk, dass wir unseren Kindern machen, wenn wir Zeit mit ihnen verbringen – und das am allerbesten noch mit einer Schatzsuche kombinieren. Wer hat schon gesagt, dass man nur auf Kindergeburtstagen Schätze suchen darf? Ideen dafür findest du nicht nur hier auf meinem Blog, sondern auch auf Utopia.

Schatzsuche Ideen Kindergeburtstag Dinospuren folgen
Schatzsuche auf dem Dino-Geburtstag

3 | Knete selbermachen

Wenn ihr es noch nicht versucht habt, solltet ihr das unbedingt 2020 nachholen: Knete selbermachen. Wir haben zwei Beiträge zu selbstgemachter Knete veröffentlicht, hier etwas aufwändiger aber genial – und auch hier ganz easy. Gemeinsam Knete machen könnt ihr natürlich bei jedem Wetter und in jeder Jahreszeit!

4 | Ein kleines Floß bauen

Im Frühling oder Sommer, wenn es draußen endlich warm ist, zieht es uns immer an den Bach. Diesen tollen Ausflug kannst du aber noch toppen, mit etwas Kreativität, Holz (Ästen und Co.) und Bindfaden. Wir finden am Bachufer immer jede Menge abgebrochener Äste und daraus kannst du ganz einfach ein geniales Floß bauen. Damit haben unsere beiden Mädels immer großen Spaß! Du weißt nicht, wie man ein Floß baut? Hier findest du drei tolle Anleitungen:

Klausen Familie Kinder Ausflugsziel für Familien Tipp Eisacktal Ausflug Familie Sonntag was tun Klausen Künstlerstadt familienfreundlich Babyspot App Info

5 | Mit Straßenkreide malen

Auch eine Aktivität, der unsere Mädels in den Sommerferien unglaublich gerne nachgehen und die doch jedes Mal einzigartig und etwas Besonderes ist: Malen mit Straßenkreide. Egal ob ein großes Kunstwerk oder ein einfaches Hüpfspiel: Malen und kreativ sein ist einfach wundervoll! Wir schmücken gerne die Promenade unserer kleinen Stadt und es kommen immer auch andere Kinder zum Malen dazu. Es scheint also wirklich zu gefallen, egal ob Kleinkind oder Schulkind.

Übrigens: Falls es das Wetter nicht zulässt, kannst du auch Zuhause ein großes Blatt Papier auslegen. Und wenn du Zeit und Lust hast können du und deine Kinder gleich Fingerfarbe selbermachen: Bei schlechtem Wetter eine ganz einfache Beschäftigungsidee für drinnen.

6 | Einen Ausflug mit dem Roller machen

Egal ob ihr in der Stadt oder auf dem Land wohnt, bei schönem Wetter muss man einfach raus! Dabei kann ich immer richtig gut abschalten, egal wie lang die To-do-Liste ist, an der ich gerade arbeite. Dann schnappen die beiden Mädels uns ich uns unsere Roller (hier und hier) und fahren drauf los: Manchmal geht es in die nächstgrößere Stadt zur Eisdiele, manchmal fahren wir bergab zum nächsten Spielplatz oder zum nächsten Bach oder Badesee. Oder ihr fahrt einfach drauf los und entdeckt neue Spielplätze und neue spannende Orte. Roller fahren macht einfach so unglaublich viel Spaß – probiert es unbedingt mal aus!

Kinderroller-welche-Größe-für-welches-Alter

7 | Übernachtet auf einer Almhütte

Getreu dem Motto: Macht Quatsch, hab Spaß und genieße das Leben! – sind wir unglaublich gerne draußen unterwegs und die Übernachtung auf der Almhütte ist immer noch eines der Highlights unserer Mäuse. Viele Almhütten bieten Hüttenübernachtungen an und eignen sich auch für eine Übernachtung mit Kindern. Wichtig dabei ist der leichte Zustieg und natürlich kinderfreundliche Angebote, wie ein kleiner Spielplatz, ein Trampolin oder ein paar Brett- oder Kartenspiele in der Hütte selbst. Damit es mit der Hüttenübernachtung mit Kind auch klappt, rate ich euch, zu reservieren. Die Anzahl der Schlafplätze auf Hütten ist beschränkt und mit Kindern kann man nicht einfach schnell wieder ins Tal absteigen, falls die Almhütte bereits belegt sein sollte.

8 | Eine Nachtwanderung unternehmen

Ebenso spannend wie die Übernachtung auf der Alm ist eine Nachtwanderung bzw. eine Wanderung in der Dämmerung. Schließlich ist es gerade jetzt im Winter schon früh dunkel und auch die frühen Abendstunden eignen sich schon für eine tolle Nachtwanderung. Wie wäre es, wenn ihr diese mit einer Mondscheinabfahrt oder dem Mondscheinrodeln kombiniert? Bewaffnet mit warmer Kleidung, Schal, Mütze und einer guten Taschenlampe* steht einer kleiner Wanderung nichts mehr im Wege.

Eine Nachtwanderung kann man natürlich auch im Sommer machen. In Südtirol bietet das Ski- und Wandergebiet Plose (bekannt vom Woody Walk) auch Wanderungen bei Dunkelheit an: Frühaufsteher können alleine, oder gemeinsam in der Gruppe, in nur 45 Gehminuten ab der Pfannspitz Kabinenbahn zum Gipfel des Gabler wandern. Dort könnt ihr gemeinsam mit euren Kindern den wunderschönen Sonnenaufgang über den Gipfeln der Dolomiten genießen!

Villanderer Alm Mair in Plun Hütte Wanderwege mit Kinderwagen Südtirol Familienwanderung Tipp Ausflugsziel für die ganze Familie Suedtirol wandern mit Kind Rinderplatz unterwegs mit Kind Elternblog Südtirol wandern Klettersteig Kinder Ausflug Familiensonntag Tipp Wandertipp Empfehlung Familienausflug Mamablog Elternblog Südtirol Familienblog Suedtirol Hundeblog Hundeblogger

9 | Einen Ausflug in den Wald unternehmen

Wann hast du das letzte Mal einen Ausflug in den Wald gemacht? Mit Kindern ist so eine Wanderung durch den Wald unglaublich spannend: Tierspuren suchen, Vögel beobachten, Tiergeräuschen lauschen, neue Pflanzen entdecken und so vieles mehr. Aus herumliegenden Ästen könnt ihr gemeinsam einen Hindernisparcours bauen, ein Tipi oder einen kleinen Staudamm am Bach. Wie wäre es mit einer Achtsamkeitsübung im Wald? Sammle doch gemeinsam mit deinen Kindern in einem Körbchen kleine Schätze, wie etwas Schönes, etwas Gelbes, etwas Weiches und etwas Besonderes . Diese Idee kannst du auch mit einer „herbstlichen Schatzsuche“ oder einer Schnitzeljagd kombinieren. Schau dir doch einmal diese Ideen dazu an:

10 | Ein Museumsbesuch

Unsere Kinder gehen gerne ins Museum: Egal ob ein spannendes Dinosaurier-Museum wie das Muse in Trient, das Archäologiemuseum in Bozen oder das ägyptische Museum in Turin. Spannende Museen für Kinder gibt es an vielen Orten der Welt und zu vielen unterschiedlichen Themen wie Dinosauriern, Mumien und Pyramiden, Flora und Fauna, Technik oder als Unterwassermuseum mit Fischen, Haien und mehr. Im Eisacktal/Südtirol kann ich euch auch das Naturparkhaus Puez-Geisler empfehlen.

Unsere Slackline beim Kindergeburtstag

11 |  Im Park eine Slackline spannen

Als wir in Franzensfeste beim Klettern waren, war dort auch eine Slackline gespannt. Seitdem sind unsere Kinder große Fans vom Balancieren und Seil-tanzen. Über eine Slackline gehen ist übrigens eine tolle Übung für Groß und Klein und ein Zusammenspiel aus Balance, Konzentration und Koordination. Mit einem Slackline-Starterset* kann es schon losgehen: Viel Spaß beim Ausprobieren!

12 | Mach eine Stadtführung mit

Na, kennst du deine Heimatstadt? Unser kleines Künstlerstädchen hat jede Menge versteckter Highlights, die einem im Alltag häufig gar nicht auffallen: Kleine Wassermarken an den Hauswänden, die an das Hochwasser 1921 erinnern. Damals hat der Eisack die Stadt mehrere Monate lang meterhoch unter Wasser gesetzt. Solche Besonderheiten gibt es ganz bestimmt auch in deiner Stadt! Informiere dich am besten im Tourismusbüro vor Ort, wann Stadtführungen stattfinden und nimm mit deinen Kindern daran teil. Du wirst sehen, ihr werdet noch einige überraschende Neuigkeiten über euer Dorf oder eure Stadt erfahren!

Trag dich hier ein und erhalte frischen Content, sobald er veröffentlicht wird!

Schau auch mal hier rein

Kein Kommentar

Noch Fragen? Wünsche? Kritik?