Kekse mit Herz und Weihnachtskarte

Weihnachten rückt immer näher, schließlich ist es nur noch ein Monat bis zum großen Fest! Gestern haben bereits an einigen Orten die ersten Weihnachtsmärkte in Südtirol eröffnet und ich suche wieder neue Rezepte für leckere Kekse. Diese möchten wir in diesem Jahr, zusammen mit einem lieben Gruß, an unsere Freunde verschenken. Warum und was hinter der Aktion „Schenken mit Herz“ steht, das wir euch Deborah Stuflesser vom Südtiroler Kinderdorf erzählen. Wir haben Sie, passend zum Thema, bei leckeren Keksen und einer Tasse Tee zum Interview getroffen.

Kekse mit Herz für das Südtiroler Kinderdorf

Schenken mit Herz Südtiroler Kinderdorf

Hallo Deborah! Danke, dass du dir die Zeit für mich genommen hast. Ich habe in den letzten Tagen bereits leckere Keksrezepte für das Weihnachtsfest gesucht. Diese möchte ich ausprobieren und unter dem Motto Schenken mit Herz für das Südtiroler Kinderdorf verschenken. Möchtest du uns etwas über dein Herzensprojekt erzählen?

Das Projekt „Kekse mit Herz“ ist  die diesjährige Weihnachtsaktion des Südtiroler Kinderdorfes. Wir suchen backbegeisterte Mamis, Papis, kleine und große Kinder, Omas, Opas, Tanten, Onkel, Paten – und am besten gleich mehrere Generationen zusammen – die für den guten Zweck Weihnachtskekse backen und sie an Verwandte und Freunde verschenken, mit der Bitte um eine kleine Spende fürs Kinderdorf. Egal wie viel es sein wird, jeder Euro zählt. Schaut euch am besten unser Video zum Projekt an oder schaut auf unserer Facebook Seite vorbei.

Aber dahinter steckt für mich ein noch viel wichtiger Gedanke: Weihnachtszeit ist Familienzeit. Die Vorweihnachtszeit ist doch wie keine andere Jahreszeit dazu angetan, gemeinsam mit der Familie etwas zu unternehmen. Es gibt nichts schöneres, als Zeit mit seinen Liebsten zu verbringen. Ohne Stress und ohne Hektik. Sich zusammen von der Weihnachtsstimmung einfangen lassen: Düfte, Geräusche, Lieder, Gefühle, Erinnerungen einfach kommen lassen und genießen. Und dann ist der Zauber von Weihnachten plötzlich da! Für Groß und Klein.

Und wenn man diese Zeit gemeinsam genießen kann und gleichzeitig noch Guten tun kann, dann hat das Ganze noch einen Mehrwert. Kinder lernen dabei, dass es gerade nicht allen Kindern in der Umgebung so gut geht. Wir erleben oft, dass Kinder sehr betroffen sind, wenn wir ihnen erzählen, dass unsere betreuten Kinder nicht bei ihren Eltern leben dürfen, dass sie gerade eine sehr schwierige Zeit erleben. Sie fühlen mit und  interessieren sich für das Schicksal dieser Kinder. Dabei ist es wichtig, dass man ihnen das gut erklärt.

Projektvideo | Kekse mit Herz

 

Das klingt wirklich wunderbar! Das Südtiroler Kinderdorf ist vielleicht nicht Jedem ein Begriff. Könntest du euch und eure Tätigkeit in ein paar kurzen Sätzen vorstellen.

Wir betreuen im Jahr rund 400 Kinder, Jugendliche und deren Eltern in schwierigen Lebenssituationen. Allen Kindern gemeinsam ist, dass ihre Eltern mit der Erziehung überfordert sind. Ursachen dafür können psychische Erkrankungen sein oder Suchtprobleme, Gewalt, Missbrauch oder ganz einfach Überforderung. Kinder und Jugendliche reagieren unterschiedlich auf Schwierigkeiten in der Familie. Manche ziehen sich z.B. so zurück, dass man nicht mehr an sie herankommt. Sie gehen nicht mehr zur Schule, haben Ängste. Oder sie werden hyperaktiv oder aggressiv.

Die Betreuung erfolgt stationär in den vier familiären Wohngruppen (Kinder von 1-12 Jahren) und in drei sozialpädagogischen Jugendwohngemeinschaften (Jugendliche von 12-21 Jahren). Zudem gibt es im Haus Rainegg sieben Plätze für alleinerziehende Mütter, die dort betreut werden. Dank unserer ambulanten Dienste kann eine schwierige Situation frühzeitig aufgefangen und die Eltern und Kinder Zuhause begleitet werden, mit dem Ziel eine Fremdunterbringung zu vermeiden. Im Therapiecenter arbeitet zusätzlich ein multiprofessionelles Team für interne und externe Kinder, Jugendliche und Eltern mit Therapiebedarf.

Schenken Weihnachten Kekse mit Herz Spenden und gutes Tun

In den letzten Jahren konnte man in den Medien leider immer wieder von Spendenskandalen lesen und von Spendengeldern, die die Bedürftigen nie erreicht haben. Warum sollte ich dem Südtiroler Kinderdorf spenden?

Das Südtiroler Kinderdorf ist auf Gönner/innen angewiesen, denn ein Drittel unserer Ausgaben müssen wir aus Spenden decken. Jede Spende kommt direkt bei uns an und wird für Zusatzleistungen eingesetzt, die die öffentliche Hand nicht bezahlt. Dazu zählen allem voran die Therapien, die die Kinder und Jugendlichen brauchen (z.B. Musik- Spiel, Ergo- Wahrnehmungs- und Psychotherapie, tiergestützte Therapie). Diese werden von uns zu 75% aus Eigenmittel bestritten. Das Haus Rainegg, das Haus für alleinerziehende Frauen, wird zu 50% aus Spenden finanziert. Wenn wir Kinder mit Behinderungen in den Wohngruppen haben, dann bezahlen wir deren Zusatzbetreuung zum größten Teil aus Spenden. Auch Ferienaktionen, die wichtige Lernfelder für die Kinder und Jugendlichen sind, müssen zu 100% aus Spenden bezahlt werden.

Danke Deborah für die leckeren Kekse und das tolle Gespräch! 

Weihnachtskarte zum Ausdrucken kostenlos Südtiroler Kinderdorf

Wer von euch nun auch Lust bekommen hat, Zeit mit seiner Familie zu verbringen, wunderbar duftende Kekse zu backen und gleichzeitig Gutes zu tun, der kann wie folgt mitmachen:

  • mit der Familie oder Freunden Kekse backen (oder Pralinen oder oder oder)
  • mit dem passenden Herz versehen oder unsere Weihnachtskarte beilegen
  • twittern oder posten mit dem Hashtag #keksemitherz
  • gerne auch eine E-Mail mit Foto an info@kinderdorf.it

 

Unsere kostenlose Weihnachtskarte zum Ausdrucken

Für das bevorstehende Weihnachtsfest habe ich für euch eine kostenlose Weihnachtskarte zum Ausdrucken gestaltet. Diese kannst du einseitig drucken und selbst beschriften oder, wenn du sie für das „Kekse mit Herz“ Projekt vom Südtiroler Kinderdorf nutzen möchtest, ganz einfach beidseitig ausdrucken, mit ein paar persönlichen Grüßen versehen und verschenken.

Hier kannst du dir deine kostenlose Weihnachtskarte sichern!

Nun wünsche ich dir und deiner Familie eine erholsame und stressfreie Adventszeit und viel Spaß beim Kekse backen und Schenken!

Silvia Rabensteiner Elternblog Südtirol Info Eltern Italien Mutter werden Suedtirol Leistungen Familie Südtirol Italien Familienblog Südtirol Mamablog suedtirol Eisacktal Familiengeld Provinz Bozen Leistungen Familie Region Trentino-Südtirol Elternblogger Mamablogger Familienblogger Hundeblog Hundeblogger

 

Designed by Freepik

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei + achtzehn =