Die EZPZ Happy bowl

In wenigen Tagen findet in unserem ELKI ein Vortrag zum Thema Beikost statt. Dieses Thema möchte ich heute also einmal aufgreifen und über einen Teller berichten, der speziell für den Beikost-Start entwickelt wurde.

Beikost und das erste feste(re) Essen ist ein vielseitiges Thema, dem ich mich ein anderes mal sicher noch näher widmen werde. Heute erzähle ich euch erst einmal etwas über das EZPZ „easy peasy“ Geschirr. Es wurde speziell für Babys entwickelt, und zwar unabhängig davon, ob die Eltern Brei füttern möchten oder ob das Kind selbstständig am Familientisch teilnehmen soll (Breifrei, Fingerfood).

Die EZPZ Happy Bowl

Die EZPZ Happy bowl ist eine rutschfeste Schüssel für Essanfänger. Das Geschirr von EZPZ kommt aus den USA und ist eigentlich eine Platzset, also eine Matte mit integriertem Teller aus 100% reinem Silikon. Unsere Happy Bowl ist 26 x 22 x 4 cm groß. Sie ist antibakteriell, hypoallergen und frei von BPA, BPS, PVS und Phthalaten. Außerdem ist sie sehr robust, sogar befüllt noch stapelbar und selbstverständlich spülmaschinenfest. Ihr könnt die Happy Bowl übrigens – wie auch alle anderen EZPZ Produkte – problemlos in der Mikrowelle und sogar bis 175° im Backofen verwenden.

Wir haben für „Die besten Stoffwindeln“ die EZPZ Happy Bowl in diesem wunderschönen Koralle-Ton getestet getestet. Erhältlich sind auch die Farben Blau, Grau, Grün und Pink. Außerdem sind folgende Produkte erhältlich:

  • die Happy mat
  • die Play mat und
  • die Mini mat

Ein Exemplar der Mini mat in der Farbe Blau dürfen wir übrigens an euch verlosen! Dazu kommen wir ganz am Ende. Erst möchten wir natürlich noch unsere Erfahrungen mit der Happy bowl mit euch teilen.

Unsere Erfahrungen

Die EZPZ Happy Bowl haftet auf allen glatten Oberflächen. So verrutscht das Essgeschirr nicht mehr oder kann von den Kleinsten auf den Boden befördert werden. Mir ist jedoch aufgefallen, dass der Teller (zumindest unsere kleine Variante) eben nicht mehr gut haftet, sobald ein paar Krümel unter der Matte liegen. Das habe ich auch in anderen Beiträgen zur Happy Bowl gelesen.

Sitzt die Matte aber fest, lässt sie sich nicht mehr vom Tisch lösen, wenn die Kinder an der Schüssel ziehen. Zum Lösen muss nämlich eine Ecke der Matte nach oben geklappt und angehoben werden. Die Allerkleinsten, für die diese Matte konzipiert ist, verstehen dieses Mechanismus natürlich nicht. Unsere Zweijährige hat das natürlich sofort begriffen und wie üblich aus Ihrem Suppenteller getrunken. Doch trotzdem waren die Mädels von dem farbenfrohen Teller begeistert und es entbrannte natürlich sofort ein Streit darum.

Apropos farbenfroh: Aktuell sind folgende Farben erhältlich

  • Koralle
  • Pink
  • Lila (Berry)
  • Blau
  • Grau
  • Grün (Lime)

Die EZPZ Happy mat erfahrung happy bowl testbericht gut geschirr für babys ungefährlich plastikfrei blw fingerfood

Eingetrocknete Reste?

Wer keine Spülmaschine hat, kennt das vielleicht auch: Eingetrocknete Flecken z.B. von Saucen einem Keramik- oder Plastikteller. Diese lassen sich sehr schwer entfernen und im schlimmsten Fall hinterlassen sie sogar dunkle Schatten und Flecken. Wir haben also ganz bewusst diesen Härtetest mit der Happy bowl gemacht und darin Ketchup eintrocknen lassen.

Das Ergebnis: Der Fleck lies sich mit dem Spüllappen ganz einfach entfernen und die Bowl ist restlos sauber geworden. Das Platzset fühlt sich fast wie beschichtet an und hat eine Art Lotus Effekt. Das fand ich klasse!

Nachtrag: Jetzt gibt jetzt neue Farben ♥

EZPZ Happy mat neue Farben die-besten-stoffwindeln.de Stoffywelt Kindergeschirr plastikfrei

Blush (altrosa) – Sage (salbei) – Pewter (hellgrau)

  • Im Vergleich mit dem Stokke Table Top

    Als unsere Kids noch ganz klein waren, gab es schon ähnliche Produkte für Kinder. Wir haben mit unseren beiden Mäusen das Stokke Table Top genutzt, das war damals „the top of the line“. Wir haben also langjährige Erfahrung mit den Stokke Tabletts und möchte dieses heute mit den EZPZ Produkten vergleichen.

    Das Stokke Table Top besteht aus einem Plastiktablett (49 x 39 x 2 cm), an dem unten 4 große Gumminoppen befestigt sind. Man muss dieses fest auf den Tisch drücken, dann hält es aber sehr gut. Die Kosten für das Tablett belaufen sich aktuell auf 49,00€.

    Bei den EZPZ Produkten handelt es sich um eine Platzset, dass im ganzen als Saugnapf fungiert. Dabei ist das größte Produkte, das ist aktuell die EZPZ Happy Mat, 38 x 25 x 2,5 cm groß.

    Im Vergleich sind uns bei beiden Produkten unterschiedliche Vor- und Nachteile aufgefallen. Das Stokke Tablett hat einen hohen Rahmen und bietet viel Platz für individuelles Keramikgeschirr. Wenn wir also in einem kleinen Teller Salat und in einem anderen das Hauptgericht servieren, können wir beides auf dem Platzset von Stokke ablegen. Außerdem hat auch das Glas Wasser zum Essen dort noch seinen Platz.

    Bei uns sind in den letzten Jahren einige Gläser mal umgestoßen worden, weil man darüber fassen und etwas anderes greifen wollte. Auf dem Stokke Table Top war das nie ein Problem, denn durch den hohen Rahmen blieb die Flüssigkeit auf dem Tablett. Was mich aber an dem Tablett am meisten stört – weshalb ich es auch nicht empfehlen kann – ist das Material. Das Table Top besteht aus Plastik. Das ist an sich ja schon nicht schön. Außerdem verkratzt es von den Tellern und vom Besteck sehr schnell und sieht sehr bald nicht mehr schön aus. Auch Verfärbungen sind aufgetreten und wir haben eine Noppen verloren. Die gibt es dann nochmal für doch recht teure 5€ zum Nachkaufen.

    Im Vergleich dazu bestehen die EZPZ Produkte aus hochwertigem Silikon. Preislich liegt die große Happy Mat bei 29,90€ – unsere Happy Bowl bei 25,90€. Ein etwas höher stehender Rahmen (siehe Foto unten) soll das Auslaufen verhindern, wenn doch mal Flüssigkeit auf den Teller kleckert. Bei uns sind in der Zwischenzeit alle Gläser sicher und wir haben es nicht ausprobiert. Ich kann mir aber sehr gut vorstellen, dass es zu weniger Unfällen kommt, da die Schüssel mit dem Müsli und der Milch beispielsweise hier fest mit dem Platzset „verwoben“ ist. Es ist ja eine ganze Matte und das Kind kann den Teller mit der Suppe, Milch o.ä. gar nicht erst anheben. Anders bei dem Stokke Table Top natürlich. Zudem sind alle EZPZ Produkte frei von Plastik!

ezpz happy bowl im test

Fazit

Ich kann die EZPZ Produkte weiter empfehlen! Sie machen kleinen und größeren Kindern Spaß und es gibt sie in unterschiedlichen Farben und Größen. Wer keine Spülmaschine hat wird sich über die kinderleichte Reinigung freuen – muss dafür aber etwas mehr Platz in seinem Küchenschrank für die Aufbewahrung dieser Teller opfern. Alles in allem sind wir sehr froh, die Happy Bowl zu besitzen. Egal ob die beiden Mädels daraus Suppe löffeln, selbst gemachten Joghurt oder ihr Müsli am Morgen: Kleine Unfälle landen auf dem Platzset und unser Holztisch bleibt sauber. Nach dem Frühstück kann ich das Teller mit der Matte abräumen und gleich warm ausspülen; schon sind Tisch und Teller sauber.

Verlosung

Wie erwähnt, können wir eine „Mini Mat“ an euch weitergeben. Sie passt auf die meisten Kinderstuhl-Tabletts und hat, aufgrund ihrer Größe, sogar in der Wickeltasche ihren Platz. So kann sie auch mit zu Oma, wenn die nächste Einladung zum Essen kommt. Ein paar schnelle Info’s zur Mini Mat für euch:

  • 22 x 20 x 2,5 cm groß
  • ovale Form und sehr leicht
  • kleine Fächer fassen 6cl und das große (Mund) fasst 12cl
  • sie kommt in einer wiederverwendbaren ezpz-Verpackung, so kann sie schnell verstaut und überall hin mitgenommen werden

So kannst du mitmachen!

Folge uns auf Facebook und kommentiere hier unter diesem Blogpost, wie ihr mit der Beikost angefangen habt oder beginnen möchtet. Soll es Brei geben? Fingerfood? Oder ist Baby led weaning in eurer Familie Thema? Ich bin gespannt und freue mich!

Das Gewinnspiel läuft bis zum 20.01.2017 um 23.59 Uhr. Teilnehmen könnt ihr aus Deutschland, Österreich und Italien.
Am 23.01. wird der Gewinner auf der Facebook Seite bekannt gegeben.

Alle weiteren Informationen findest du in unseren AGBs.