Tipps | Die ersten Fahrversuche

Wir haben vor kurzem berichtet, dass wir das allererste Fahrrad mit Pedalen geordert haben. Wir haben uns für ein Islabike in Pink entschieden und letzte Woche ist unser Fahrrad angekommen.

Islabike | Die Lieferung

Wir haben unser Cnoc 16 in Pink am 10.03. bestellt. Noch am selben Tag haben wir haben wir die Versandbestätigung erhalten. Die Sendung konnten wir online via DHL verfolgen und die Lieferung erfolgte unglaublich schnell. Am 14. 03. hielten wir unser Fahrrad bereits in Händen.

Das Fahrrad kam in einem großen Karton und wir mussten nur noch die beiden Pedale links und rechts montieren. Schon war unser Islabike Cnoc einsatzbereit.

Unsere große Maus war richtig aufgeregt und wollte sofort loslegen! Also haben wir uns warm angezogen (schließlich war es schon Abend), den Fahrradhelm aufgesetzt und schon stand den ersten Metern auf dem Zweirad nichts mehr im Wege. Die ersten Meter waren sehr wackelig, auch wenn die Große auf dem Laufrad schon seit ihrem 2. Lebensjahr sehr sicher und schnell fährt. Wie wir geübt haben und welche Tipps für die ersten Fahrversuche wir euch mit auf den Weg geben möchten, dazu später.

Das allererste Fahrrad – ab wann?

Was ihr beim Kauf des ersten Fahrrades beachtet solltet, haben wir schon einmal ausführlich für euch zusammengefasst. In diesem Blogpost sind wir ganz bewusst nicht auf das Alter eingegangen, denn wann das Kind das allererste Fahrrad bekommt oder bekommen soll, ist ganz individuell. Nur eines steht fest: Bitte steigt nicht auf ein Fahrrad mit Stützrädern um! Wenn es ohne nicht klappt, bleibt lieber noch eine Weile beim Laufrad. Mit Stützrädern verlernt das Kind, dass es das Fahrrad selbst im Gleichgewicht halten muss und begreift nicht, dass es eben nur dann nicht umkippt, wenn es in Bewegung bleibt.

islabike 1. fahrrad tipps allererste Fahrrad fahrradkauf welche größe erstes fahrrad kinderbike islabike kokua gut fahrradfahren lernen tipps kauf

Jedes Kind hat sein individuelles Entwicklungstempo und wie ihr wisst, war unser Start mit dem Laufrad der Großen nicht ideal. Wir haben darüber berichtet. Ich war also umso gespannter, wie es mit dem ultra leichten Fahrrad mit Pedalen klappen würde. Einige Kinder fahren ja bereits mit 3-4 Jahren mit dem klassischen Fahrrad – andere erlernen es erst während der ersten Grundschuljahre.

Das Fahrrad korrekt einstellen!

Bevor es mit dem Fahrspaß losgehen kann, solltet ihr die Höhe des Sattels und des Lenkers, die Lenkerneigung und die V-Brake Bremsen richtig einstellen. Dann seid ihr fahrbereit! Die ersten Meter waren noch sehr wackelig, doch die große Maus hat bald ihr Gleichgewicht – das sie schon vom Laufrad kannte – wieder gefunden. Schon nach 5-10 Minuten fuhr sie einige Meter ganz frei und wir mussten ihr nur noch erklären, wie man losfährt (Pedale richten – mit einem Fuß stark antreten – radeln!) und dass man die Beine am besten gleich auf den Boden stellt, wenn man bremst.

Schon am zweiten Tag fuhr die Große, als hätte sie nie etwas anderes gemacht. Klar, es ist noch etwas wackelig ab und an, doch sie fährt. Sie fährt ganz alleine los und bremst ganz alleine – und ich bin so unglaublich stolz! Und wieder einmal wird mir bewusst, wie schnell die Zeit doch vergeht und wie rasch unsere Babys groß werden.

islabike 1. fahrrad tipps fahrradkauf welche größe erstes fahrrad kinderbike islabike kokua gut fahrradfahren lernen tipps kauf

Tipps für eure ersten Fahrversuche!

Wenn ihr euer Kind beim Bewegen und Laufrad fahren immer wieder beobachtet, habt ihr als Eltern ein gutes Gefühl dafür, wenn euer Kind für seine ersten Fahrversuche auf dem Zweirad bereit sein könnte und es die motorischen Voraussetzungen mitbringt. Und wenn euer Kind dann auch Lust zeigt, auf ein Fahrrad zu steigen, dann könnt ihr euch für die erste Fahrstunde verabreden.

Dafür benötigt ihr: ein geeignetes, gut eingestelltes Fahrrad, einen guten Fahrradhelm und einen sicheren Ort für die ersten Meter auf dem Fahrrad (z.B. auf einem wenig befahrenen Abschnitt eines Fahrradweges, auf einem großen Spielplatz, ein verkehrsfreier Parkplatz o.ä). Die Sattelhöhe muss immer wieder angepasst werden und das Kind sollte jederzeit mit beiden Füßen den Boden erreichen können. Wenn es dann soweit ist, solltet ihr ruhig bleiben – euer Kind nicht nervös (ängstlich, zu aufgeregt) machen und auf keinen Fall unter Druck setzen! Ermutigt und ermuntert euer Kind, erklärt ihr das Anfahren und das Treten: dann kann es losgehen.

Die ersten Male werdet ihr euer Kind wahrscheinlich leicht anschieben und erst mit der Hand sichern. Bei uns ging das Lernen so schnell, dass wir schon am zweiten Tag nur noch daneben herlaufen konnten. Das gibt Sicherheit! Wenn euer Kind nach etwa 15-20 Minuten keine nennenswerten Fortschritte macht, brecht die Fahrstunde ab, denn die Konzentration nimmt stetig ab. So verunsichert ihr euer Kind und es verliert womöglich ganz die Lust am Fahrrad. Ihr könntet auch darüber nachdenken, die Pedale des neuen Fahrrades abzuschrauben – so kann das Kind das Fahrrad erst noch als Laufrad nutzen und sich langsam an die neue Größe / neues Gewicht gewöhnen.

Wenn euer Kind dann wie unsere Große sicher anfahren und geradeaus fahren kann, könnt ihr weiter üben: Kurven fahren, bremsen vorne und hinten, aufwärts fahren und vor allem sicher und langsam bergab fahren. Um die Übungen interessant zu gestalten könntet ihr einen kleine Parcours aufbauen: Kreise um einen Ball fahren zum Beispiel, Achten fahren oder über ein Holzbrett, um flache Bordsteine zu simulieren. Später könnt ihr auf verschiedenen Untergründen fahren, z.B. Waldwege, Wiese oder Schotter und irgendwann wird euer großer Schatz auch einhändig fahren. Das Fahrradfahren soll nicht nur der Fortbewegung dienen – sondern auch Spaß machen.

Ich wünsche euch ganz viel Erfolg bei euren ersten Fahrversuchen!
♥ Eure Silvia

Tipps | Die ersten Fahrversuche
Markiert in:     

4 Gedanken zu „Tipps | Die ersten Fahrversuche

  • 23/03/2017 um 07:21
    Permalink

    I’ll immediately seze your rrss ass I can’t to find your e-mail subscription hylerlink or e-newsletter service.
    Do yoou hwve any? Pleawe permit mme rewalize sso thatt I coud subscribe.
    Thanks. I reaoly like iit whwn indivbiduals geet together andd share views.

    Grrat blog, ontinue thhe good work! Hello, I reawd yopur blkog onn a regula basis.
    Yourr humoristic stgle iss awesome, kwep uup the
    gold work!

    Antworten
  • Pingback: Zwei Bücher, die Mut machen! • Natuerlich kindgerecht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 × 4 =